Die "Alten" Herren vom VfR

AH-Leiter:

Thomas Tisljar

 

AH-Spielleiter

Uli Schmid

 

 

Samstag, 15.Juli 2017

VfR-Ü32-Senioren holen sich ungeschlagen den Meistertitel in der Kreisliga B3

 

10.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

    7   0
VfR Murrhardt SC Fornbach

Samstag, 1.Juli 2017

9.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

   2    2
SGM Oberbrüden/Lippoldsweiler VfR Murrhardt

Samstag, 24.Juni 2017

8.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

    2   1
VfR Murrhardt SV Allmersbach

Samstag, 20.Mai 2017

7.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

    1   3
SV Unterweissach VfR Murrhardt

Samstag, 13.Mai 2017

6.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

   5    2
VfR Murrhardt SV Kaisersbach

Samstag, 6.Mai 2017

5.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

   0    6
SC Fornsbach VfR Murrhardt

Samstag, 29.April 2017

4.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

   1    0
VfR Murrhardt SGM Oberbrüden/Lippoldsweiler

Samstag, 1.April 2017

3.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

  1    3
SV Allmersbach VfR Murrhardt

Samstag, 25.März 2017

2.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

   4    2
VfR Murrhardt SV Unterweissach

Samstag, 18.März 2017

1.Spieltag -Kreisliga B3-

Senioren

   0    1
SV Kaisersbach VfR Murrhardt

Mittwoch, 16.November 2016

Am vergangenen Samstag, veranstaltete die AH vom VfR Murrhardt ihr diesjähriges Hallenfußballturnier in der Trauzenbachhalle. Am Start waren 14 Mannschaften, die in 3 Gruppen eingeteilt zunächst die Vorrundenspiele bestritten. Insgesamt wurden 34 Spiele absolviert und 116 Tore in der regulären Spielzeit erzielt.

Gruppe A: VfR Murrhardt 1, TSG Steinheim, FC Neulautern, SpVgg Kirchenkirnberg, SK Fichtenberg

Gruppe B: TSV Sechselberg, TSV Röttingen, FC Oberrot, VfB Neuhütten, SV Spiegelberg

Gruppe C: VfR Murrhardt 2, TSV Oberbrüden, FV Sulzbach/Murr, TV Murrhardt Handball

In Gruppe A setzte sich der VfR 1 souverän an die Spitze und gewann sämtliche Vorrundenspiele. Gruppenzweiter wurde der Turnierneuling TSG Steinheim. Die direkte Begegnung mit dem VfR verloren sie jedoch mit 1:3 Toren. Neulautern, ebenfalls neu im Teilnehmerfeld wurde trotz zwei gewonnenen Spielen nur Gruppendritter und schied wie Kirchenkirnberg und Fichtenberg in der Vorrunde aus.

In Gruppe B konnte sich etwas überraschend der TSV Sechselberg als Gruppensieger für die Zwischenrunde qualifizieren, da der letztjährige Turniersieger TSV Röttingen eine Favoritenrolle einnahm. Die direkte Paarung entschieden die starken Sechselberger mit 2:0 für sich. Somit wurde Röttingen nur Gruppenzweiter, kam damit aber auch weiter. Oberrot, Neuhütten und Spiegelberg konnten nicht mit den beiden erst platzierten Teams in dieser Gruppe mithalten und schieden aus.

In Gruppe C qualifizierte sich der VfR 2 ebenfalls souverän als Gruppensieger für die Zwischenrunde. Wenn gleich die Siege sich als knappe Angelegenheiten herausstellten. Oberbrüden wurde etwas überraschend Gruppenzweiter, da man Sulzbach/Murr etwas stärker erwartet hatte. Oberbrüden bezwang Sulzbach mit 3:2 Toren und zog ebenfalls in die Zwischenrunde ein. Für Sulzbach und TV Handball war nach der Vorrunde das Turnier vorbei.

Für die Zwischenrunde qualifizierte Mannschaften spielten in 2 Gruppen zu je 3 Teams um den Einzug ins Finale.

In Gruppe 1 konnte sich Röttingen gegen die beiden VfR Teams durchsetzen und zog verdient ins Finale ein. Murrhardt 1 siegte gegen Murrhardt 2 und qualifizierte sich für das „kleine“ Finale.

In Gruppe 2 qualifizierten die starken Steinheimer für das Finale. Nachdem man Oberbrüden schon mit 3:1 geschlagen hatte, fiel die Entscheidung für den Gruppensieg im Spiel gegen Sechselberg. In einem spannenden Spiel  wurde Sechselberg knapp mit 2:1 bezwungen. Das letzte Gruppenspiel hatte für das Finale keine Relevanz mehr, hier wurde lediglich der Teilnehmer für das Spiel um Platz 3 ermittelt.

Viele Tore fielen im Spiel um Platz 3. Murrhardt 1 führte bereits mit 3:1 Toren und als die Begegnung den Anschein hatte, schon entschieden zu sein, konnte Sechselberg kurz vor Spielende noch zum 3:3 ausgleichen. Im 9-Meter-Schießenhatte Sechselberg die besseren Schützen auf seiner Seite. Das Endergebnis lautete 6:4, somit  wurde Sechselberg Turnierdritter.

Die Finalbegegnung lautet TSG Steinheim gegen TSV Röttingen. Beide Mannschaften steigerten sich im Verlauf des Turniers und zogen letztendlich verdient ins Endspiel ein. Steinheim war frischer und bezwang in einem packenden Finale den TSV Röttingen mit 2:0 Toren und wurde somit verdienter Turniersieger.

Turniersieger TSG Steinheim

Turnierzweiter TSV Röttingen