VfR - Archiv

 
April 2019

Sonntag, 28.April 2019

24.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2018/2019

1.Mannschaft

   7     0
TSV Nellmersbach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: Für die Kicker aus Murrhardt wird die ohnehin bereits heikle Situation in der Abstiegszone zunehmend bedrohlicher. Mit 23 Punkten verharrt der VfR weiterhin auf dem drittletzten Platz und hat nach dem Debakel in Nellmersbach auch noch ein wachsendes Problem mit dem Torverhältnis. Beim Tabellenzweiten lagen die Murrtaler bereits zur Halbzeitpause mit 0:5 zurück und es war ein aussichtsloses Unterfangen, noch etwas Zählbares mitzunehmen. Für den TSV hatten bis dahin Kevin Schreiner (18.), Graziano Trovato (19./32. und 45.) und Luca Triffo (40.) die Weichen auf Sieg gestellt. Schon eine Minute nach dem Seitenwechsel machte der überragende Trovato mit seinem vierten Treffer an diesem Tag das halbe Dutzend voll. Sekunden vor dem Abpfiff steuerte Björn Sauter sogar noch das 7:0 bei.

VfR Murrhardt: Kasubke – Tsakiridis, Schmölzer, Randisi, Hirschmann (40. Müller) – Geuder (66. Celik), Bohn – Piscopo, Voag, Weller – Zivaljevic (40. Polat)

VORBERICHT 1.Mannschaft: Nellmersbach verpasste es durch ein 2:2 in Korb, dem Tabellenführer aus Kaisersbach näher auf die Pelle zu rücken. Mit 45 Punkten hat der Zweite immer noch zehn Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. „In Korb konnten wir nur in der ersten Hälfte das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten“, erklärt Oliver Redelfs, der mit dem Ergebnis allerdings zufrieden war. Der TSV-Abteilungsleiter erwartet mit dem Gast aus Murrhardt einen Gegner, „der aus dem Tabellenkeller herauswill“. Personell gibt es bei den Hausherren wenig zu klagen. Daniel Berkowitsch hat seine Sperre abgesessen, nur der angeschlagene Tugay Akgün macht noch ein wenig Sorgen. Die Murrhardter besiegten den Aufsteiger aus Hößlinswart mit 2:0, blieben aber mit 23 Punkten auf dem drittletzten Tabellenrang stehen. Den Anschluss ans hintere Mittelfeld hat die Elf von Trainer Markus Reule jedoch zumindest hergestellt. „Ein wichtiger Sieg für uns“, sagt Patrick Reisshauer. Der VfR-Abteilungsleiter sieht die Favoritenrolle allerdings bei den Gastgebern, gibt sich aber optimistisch. „Trotz einiger Ausfälle sind wir auf den Sonntag fokussiert und wollen im Abstiegskampf etwas mitnehmen.“ Sicher fehlen bei den Gästen die Urlauber Benjamin Bischoff, Marcel Klink, Okan Tüysüz und Egzon Krasniqi. In der Vorrunde setzte sich Nellmersbach mit 3:1 durch.

 

24.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2018/2019

2.Mannschaft

   1     3
SpVgg Kirchenkirnberg VfR Murrhardt 2

 

VORBERICHT 2.Mannschaft: Kirchenkirnberg zog in Gaildorf mit 0:4 den Kürzeren und ziert weiterhin mit mageren drei Punkten das Tabellenende. „Wir können mit dem Spiel aber zufrieden sein. Wir haben über 90 Minuten eine engagierte Leistung gezeigt“, meint Stefan Rauch. Der Spielertrainer aus Kirchenkirnberg blickt gespannt dem Derby gegen den VfR Murrhardt II entgegen. „Der VfR II stellt für uns eine Wundertüte dar. Seit dem Trainerwechsel geht die Formkurve wieder nach oben.“ Fehlen werden bei den Hausherren die verletzten Alexander Stecher und Avraam Karpouzis sowie der privat verhinderte Patrick Hähnel. Der VfR Murrhardt II siegte gegen Spiegelberg und wahrte damit den Abstand zur hinteren Tabellenregion. „Wir haben ordentlich gespielt, es aber versäumt, mehr Tore zu schießen“, blickt Marco Hess zurück. Der VfR-Trainer möchte in Kirchenkirnberg nachlegen und an das 7:0-Schützenfest aus der Vorrunde anknüpfen.

 

Freitag, 26.April 2019

Halbfinale im Bezirkspokal der Damen

   3    0

VfR Murrhardt

SG Schorndorf

 

SPIELBERICHT Damenmannschaft: Riesenjubel bei den Fußballerinnen des VfR Murrhardt: Sie landeten heute Abend im Halbfinale des Bezirkspokals gegen die SG Schorndorf einen 3:0-Heimsieg. Damit stehen die Murrhardterinnen im Endspiel, das am Mittwoch, 29. Mai, um 17.45 Uhr in der Mechatronik-Arena in Großaspach ausgetragen wird.

„Wir freuen uns riesig, es war ein verdienter Sieg“, sagte VfR-Trainer Manuel Holder. Sein Team begann stark und ging nach neun Minuten mit 1:0 in Führung. Kerstin Karthaus lief frei durch und vollendete flach ins rechte Toreck. Zwar waren die Murrhardterinnen im Match zweier Teams aus der Regionenliga feldüberlegen, doch es dauerte bis zur 70. Minute, ehe erneut Karthaus auf 2:0 erhöhte. Sechs Minuten später sorgte Caroline Gehring mit 3:0 für die Vorentscheidung.

 

VORBERICHT Damenmannschaft: Die Fußballfrauen des VfR Murrhardt möchten ins Finale um den Bezirkspokal einziehen. Dafür müssen die Schützlinge von Trainer Manuel Holder aber ihr Match im Halbfinale gewinnen. Am heutigen Freitag um 19.30 Uhr empfängt der Sechste der Regionenliga unter Flutlicht die SG Schorndorf, die in der Regionenliga auf Rang drei steht. Es ist also ein Match auf Augenhöhe zu erwarten.

 

Sonntag, 14.April 2019

 

23.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2018/2019

1.Mannschaft

     2     0
VfR Murrhardt KTSV Hösslinswart

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: Einen wichtigen Dreier sicherten sich die Murrhardter im Abstiegskampf. Daniel Zivaljevic brachte den VfR in der 17. Minute in Führung. In der Folge mussten die Platzherren ihre Führung schwer verteidigen. Erst fünf Minuten vor dem Abpfiff sorgte Niclas Müller mit dem 2:0 für Jubel bei den Gastgebern, die trotz des Sieges aber immer noch auf dem drittletzten Tabellenplatz stehen und am Saisonende in die Relegation müssten.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Tsakiridis, Schmölzer, Geuder (58. Müller), Piscopo (66. Hirschmann) – Bohn (80. Polat), Klink – Weller, Voag (89. Di Benedetto), Tüysüz – Zivaljevic

VORBERICHT 1.Mannschaft: Nach der Niederlage in Unterweissach rutschten die Murrhardter mit 20 Punkten auf den drittletzten Tabellenplatz ab, der am Ende der Saison wahrscheinlich den Ligaverbleib nur über die Relegation bedeuten würde. Deshalb zählt für die Schützlinge von VfR-Trainer Markus Reule im Heimspiel nur ein Dreier. Hößlinswart verlor zu Hause gegen Korb mit 2:4, steht aber mit 31 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Im Hinspiel setzte sich die Murrhardter knapp mit 3:2 beim Aufsteiger durch und würden dieses Ergebnis gerne wiederholen.

 

23.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2018/2019

2.Mannschaft

   2     1
VfR Murrhardt 2 SV Spiegelberg

 

SPIELBERICHT 2.Mannschaft: Die Murrhardter lagen schon zur Pause durch zwei Treffer von Stefano Trefz (20. und 35.) mit 2:0 vorne. Erst in der 82. Minute verkürzte Max Gette auf 1:2.

 

 

20.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2018/2019
    0    0

VfR Murrhardt

SG Gundelsheim

 

Sonntag, 7.April 019

22.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2018/2019

1.Mannschaft

   1     0
SV Unterweissach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: Das Kellerduell der beiden bisherigen Enttäuschungen der Saison war in der ersten Halbzeit weitgehend ausgeglichen. Nach 13 Minuten scheiterte VfR-Akteur Marcel Klink allerdings am Pfosten. Drei Minuten vor dem Pausenpfiff wurde dann Weissachs Tim Kaltenthaler im Strafraum der Gäste gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mike Böhret souverän zum 1:0. Nach dem Wechsel waren die Hausherren die klar bessere Mannschaft. Allerdings verpassten es Weissach seine knappe Führung weiter auszubauen. So musste beim SVU, der sich unter der Woche einen Namen als Pokalschreck machte. bis zum Schluss gezittert werden. Auch weil ein Schuss von Manuel Kienzle zehn Minuten vor Schluss von der Unterkante der Latte zurück ins Spielfeld prallte.

VfR Murrhardt: Randisi – Tsakiridis, Piscopo, Weller, Schmölzer – Klink, Geuder – Voag, Bohn, Tüysüz – Zivaljevic

VORBERICHT 1.Mannschaft: Unterweissach handelte sich ausgerechnet beim Abstiegskonkurrenten Korb eine 0:5-Pleite ein, schaffte dafür jedoch am Mittwoch im Pokal die Überraschung in Kaisersbach. Dort hatte Murrhardt zuletzt sogar 0:7 verloren, im Pokal gab es das Aus gegen Waiblingen. Nun kommt es zum Duell zwischen SVU und VfR, in das die Hausherren ohne René Sailer gehen. Der Torjäger ist aus disziplinarischen Gründen vorerst suspendiert. Beim VfR erklären sie das Debakel von Kaisersbach auch damit, dass sie die zweite Hälfte ohne etatmäßigen Torwart bestreiten mussten, da Egzon Krasniqi eine Minute vor der Pause für sein Handspiel außerhalb des Strafraums Rot gesehen hatte und kein zweiter Keeper im Kader war. „Das war die Schlüsselszene“, sagt Patrick Reisshauer: „In der zweiten Halbzeit gingen dann Kraft und Konzentration verloren.“ Der Abteilungsleiter fügt aber hinzu: „Dennoch darf man in den letzten zehn Minuten nicht noch vier Tore kassieren.“ In Unterweissach erwartet er eine „ausgeglichene Partie“. Der VfR bangt um die angeschlagenen Fabian Hirschmann und Benjamin Bischoff, zudem wird Krasniqi wohl gesperrt sein.

22.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2018/2019

2.Mannschaft

   6     0
SV Unterweissach 2 VfR Murrhardt 2

VORBERICHT 2.Mannschaft: Mit dem 2:0 in Gaildorf brachte sich Unterweissach in Sachen Aufstieg wieder etwas ins Gespräch. Der Fünfte hat mit 31 Zählern acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, gegenüber Unterrot jedoch auch noch zwei Spiele in der Hinterhand. „Der Sieg war hochverdient“, blickt Tobias Hirzel zurück. Den kommenden Rivalen kann der SVU-Sprecher „schwer einschätzen“, sieht aber trotz der 2:4-Hinspielpleite gute Chancen auf einen Heimsieg: „Wir müssen schauen, dass wir Einsatz und Konzentration hoch halten, denn wir wollen in der Tabelle weiterhin Boden gutmachen.“ Beim SVU II, der das Heimspiel trotz des Vereinsheimbrandes absolviert, fällt Marc Müller verletzt aus. Der VfR II – mit 16 Punkten Neunter – muss zum zweiten Mal in Folge auswärts ran. „Kampf und Einstellung haben in Sechselberg gepasst, leider haben wir nix mitgenommen“, sagt Murrhardts neuer Trainer Marco Hess. Im Täle soll seine Elf an diese Leistung anknüpfen und dann auch etwas Zählbares holen. Verzichten müssen die Gäste aber auf die verletzten Sven König, David Heeb und Bayram Ökzan.

19.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2018/2019
    0     1

SV Leingarten

VfR Murrhardt

Freitag, 5.April 2019

4.Spieltag -Bezirksstaffel-

Senioren

   4    1
TB Beinstein VfR Murrhardt

Mittwoch, 3.April 2019

 

Bezirkspokal - 1.Mannschaft

2 4
VfR Murrhardt FSV Waiblingen

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: „Wir haben das Halbfinale förmlich hergeschenkt“, ärgerte sich Murrhardts Spielleiter Patrick Reisshauer nach der Niederlage in dem Vergleich der beiden Bezirksligisten. In der Tat führte seine Mannschaft nach Treffern von David Bohn (11. Minute) und Erkut Polat (19.) zur Halbzeit souverän mit 2:0. Louis Piscopo hatte gar das dritte VfR-Tor auf dem Fuß. Nach der Pause kam dann aber die Zeit der Gäste. Hadis Beshi nutzte in der 50. Minute die erste richtige Waiblinger Möglichkeit und verkürzte auf 1:2. Es kam noch dicker für die Gastgeber. Rifat Al Shamma (65.) und Yannick Schraivogel (67.) drehten die Partie mit einem Doppelschlag gar für den FSV. Murrhardt machte danach zwar viel Druck und hatte durch Niklas Müller und Okan Tüysüz zwei Ausgleichschancen, ein Treffer gelang beiden aber nicht. Der Gast aus dem Remstal machte das in der Schlussminute besser und entschied durch das 4:2 von Al Shamma die Partie. Noch einmal Patrick Reisshauer: „Da war für uns deutlich mehr drin.“