VfR - Archiv

 
Februar 2017

Sonntag, 26.Februar 2017

17.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   1    3
VfR Murrhardt SV Hegnach

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Die Murrhardter verschliefen die erste Halbzeit total. Nico Schulz nutzte die Patzer der VfR-Abwehr zu zwei Toren in der 11. und 37. Minute eiskalt aus. Erst nach dem Wechsel wachten die Gastgeber aus ihrer Lethargie auf. Plötzlich spielte nur der VfR, der in der 64. Minute durch den eingewechselten Georgios Michailidis zum Anschlusstreffer kam. Ein Konter der Gäste unterbrach jedoch den Tatendrang der Hausherren. Dominic Krauss (72.) machte mit dem 3:1 den Sack zu.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Schmölzer (90. Geuder), Weller, Voag, Briegel – Klink (33. Zivaljevic), Bohn (51. Michailidis) – Krawtschuk, Randisi (88. Tsakiridis) – Tüysüz, Bischoff

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Den Rückrundenauftakt hatten sich die Murrhardter ganz anders vorgestellt. Beim Abstiegskandidaten in Winterbach handelte sich das Team von Trainer Isaak Avramidis eine 1:5-Niederlage ein und rutschte mit 21 Punkten auf den achten Rang ab. „Jetzt muss meine Mannschaft eine Reaktion zeigen und die Niederlage der letzten Woche ausgleichen“, lautet die Forderung von Avramidis. Ziemlich verärgert liefert der Coach die Begründung nach: „Die Art und Weise, wie wir uns in der zweiten Halbzeit in Winterbach verhalten haben, ist nicht zu akzeptieren.“ Fehlen werden beim VfR die Urlauber Niclas Müller und der beruflich verhinderte Moritz Unseld. Hegnach ist mit mageren acht Punkten Letzter in der Tabelle und muss im Verlauf der Rückrunde noch kräftig Punkte sammeln, um als Aufsteiger die direkte Rückkehr in die Kreisliga A zu vermeiden. „Wir brauchen zwingend einen Dreier“, macht Hegnachs Abteilungsleiter Alexander Rieger klar. Bei den Gästen fehlen allerdings Zugang Ediz Krijestorac (Kreuzbandriss) sowie Daniele Prencipe und Oliver Häußler. In der Vorrunde verließen die Murrhardter als 2:0-Sieger den Platz.

16.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   4     1    2   3
VfR Murrhardt SG Oppenweiler-Strümpfelbach   VfR Murrhardt SG Oppenweiler-Strümpfelbach

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Der VfR ging nach einer Viertelstunde durch ein Tor von Mathlum Faris in Führung. Nach einer halben Stunde fiel der Ausgleich. Philipp Lindheimer brachte die Gastgeber nach einer Stunde erneut in Front. Oppenweiler antwortete jedoch mit zwei Toren in der 65. und 80. Minute.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Für die zweite VfR-Garnitur (19 Punkte) und für die SG Oppenweiler (20) wird es nicht einfach, im Rennen um den Aufstieg ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu können. Der Abstand zu den führenden Teams ist recht groß, aber nicht uneinholbar. Für den Verlierer dieser Partie dürfte sich das Thema Aufstieg wohl für diese Saison erledigt haben. „Wir wollen alles daransetzen, positiv in das neue Jahr zu starten“, sagt Marco Hess. Doch der VfR-Sprecher fügt an: „Gegen die spielstarke Mannschaft aus Oppenweiler wird das schwer werden.“ Verletzt sind bei den Gastgebern Marcel Liska und Kevin Spohn. Im Hinspiel siegte die SGOS 3:2.

Sonntag, 19.Februar 2017

16.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   5    1
VfL Winterbach VfR Murrhardt
 

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: In der ersten Halbzeit hatten die Murrhardter Ball und Gegner noch im Griff. Marcel Klink sorgte nach 17 Minuten für die VfR-Führung. Die hatte aber nur bis zur 25. Minute Bestand, denn Francesco Formaro erzielte etwas überraschend den Ausgleich. Bis zur Pause blieb es beim 1:1. Als Marko Memmler sieben Minuten nach dem Wechsel den VfL in Führung brachte, verloren die Gäste die spielerische Linie. Chancen zum Ausgleich waren jedoch vorhanden, wurden aber fahrlässig vergeben. Das wurde vom VfL bestraft. Fatmir Sylaj erhöhte in der 78. Minute auf 3:1. Das war die Vorentscheidung. Nun gaben sich die Gäste geschlagen und Winterbach schoss mit den Toren von Morris Rube (81.) und Sylaj (89.) noch einen deutlichen 5:1-Sieg heraus.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Briegel, Weller (81. Michailidis), Unseld, Bohn (63. Voag) – Krawtschuk (86. Di Benedetto), Klink – Müller, Bischoff – Zivaljevic (70. Geuder), Tüysüz.

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Mit einer ausgeglichenen Bilanz von sieben Siegen und sieben Niederlagen beendete der VfR Murrhardt mit 21 Punkten als Siebter die Vorrunde. Ziemlich prekär gestaltet sich die Tabellensituation beim VfL Winterbach, der mit zehn Zählern derzeit nur Vorletzter ist und damit auf einem Abstiegsplatz steht. Für Isaak Avramidis alles andere als ein Grund, sorglos ins Remstal zu fahren. „Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie motiviert Mannschaften in die Rückrunde starten, wenn sie gegen den Abstieg spielen.“ Der VfR-Trainer fordert von seinem Team daher „volle Konzentration“. Personell kann Avramidis aus dem Vollen schöpfen. Im Hinspiel veranstaltete Murrhardt beim 7:3-Sieg ein Schützenfest.

Hier geht es zu den älteren Meldungen