VfR - Archiv

 
Mai 2016

Sonntag, 29.Mai 2016

29.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

3    3
TSV Sulzbach-Laufen VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Eine Reaktion auf die herben Niederlagen gegen Allmersbach und Korb zeigten Murrhardts Bezirksliga-Kicker. Sie schafften beim TSV Sulzbach-Laufen um Ex-VfR-Trainer Markus Reule ein 3:3 und sind damit wieder Fünfter. Das Hinspiel hatte Murrhardt mit 2:1 gewonnen. Trainer Isaak Avramidis musste auf Moritz Unseld (Studium), den gesperrten Manuel Müller sowie die verletzten Fabian Hirschmann, Sebastian Schmölzer und Antonio Randisi verzichten. Dafür kehrten Luca Weller, David Bohn und Sebastiano Di Benedetto zurück. Anfangs versäumte es Sulzbach-Laufen, in Führung zu gehen, dann gelang dem VfR durch Christoph Kübler das 1:0. Mit Treffern von Simon Jäger, Daniel Köger und Marek Hähnel drehten die Einheimischen den Spieß zunächst einmal um, doch Murrhardt schlug noch in der ersten Hälfte zurück. Benjamin Bischoff und Patrick Voag sorgten für das 3:3, bei dem es bis zum Ende blieb. Die zweite Halbzeit blieb spannend, war aber weniger ereignisreich. Die vereinzelten Torchancen wurden versiebt, für den VfR hatten Bischoff und Daniel Zivaljevic den Siegtreffer auf dem Fuß.

VfR Murrhardt: Krasniqi – König (70.Spielminute Di Benedetto), Weller, Tüysüz, Tsakiridis (30.Spielminute Bohn) – Marcel Klink, Voag – Krawtschuk, Kübler (85.Spielminute Celik)– Bischoff, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Sulzbach machte mit dem überraschenden Sieg im Nachholspiel gegen Schornbach einen Haken hinter den Ligaverbleib. Befreit von dem letzten bisschen Druck, freut sich der TSV auf das Duell mit Murrhardt, für Trainer Markus Reule ist es ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Der VfR ist in der Tabelle mittlerweile auf den sechsten Rang abgerutscht, kann wohl maximal noch zwei Kontrahenten überholen und von hinten droht kaum noch Gefahr. Nach dem 1:6 gegen Korb wird Murrhardt dennoch wieder sein schöneres Gesicht zeigen wollen. Das Hinspiel gewann der VfR 2:1.

29.Spieltag -Kreisliga B2-

2.Mannschaft

0    5
TSV Sulzbach-Laufen VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: (PR) Eine klare Sache für die Kreisliga- B-2-Kicker des VfR Murrhardt II war die Partie bei der zweiten Mannschaft des TSV Sulzbach-Laufen II. Die Gäste fertigten den Tabellenletzten mit 5:0 ab und gehen als Siebter ins abschließende Heimspiel gegen die SF Großerlach.

Murrhardt dominierte das Duell der Bezirksliga-Reserven von Beginn an, den Torreigen eröffnete Stefano Trefz nach einer Vorarbeit von Mark Klink nach rund 20 Minuten. Etwa eine halbe Stunde war vorbei, als Niko Koumpoulidis mit einem Elfmeter auf 2:0 erhöhte. Derselbe Spieler markierte kurz vor der Pause das 3:0, nun glänzte Trefz als Vorbereiter. In der zweiten Hälfte sorgten Trefz und Klink für den Endstand.

VfR Murrhardt II: Herpich – Koch (46.SpielminuteTöckelt), Endress, Lindheimer, Beck – Ftouchos, Kasubke (24.Spielminute Selimi), Klink, Koumpoulidis – Celik (81.Spielminute Lizka), Trefz

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Nach vier Punkten aus zwei Partien hofft der TSV wieder, die rote Laterne noch loszuwerden. Auf Rietenau und Kirchenkirnberg fehlt nur ein Zähler, nun geht’s gegen den Achten aus Murrhardt, der zuletzt gegen Kirchenkirnberg nur 2:2 spielte. Das lag laut Sprecher Marco Hess nicht daran, dass der VfR II die Saison abgehakt hätte, sondern daran, „dass wir derzeit auf mehrere Spieler verzichten müssen, weil auch in unserer Ersten einige Leute fehlen“.

25.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  1    8

VfR Murrhardt

TSV Münchingen

 

VORBERICHT - Damenmannschaft:  Für Murrhardts Fußballerinnen geht es um den Verbleib in der Landesliga. Nach dem 2:2 am Donnerstag beim TSV Weilheim/Teck (Tore: Tamina Jerger, Leslie Ehrmann) stehen sie als Elfter momentan auf einem Abstiegsrang. Vier Punkte sind es zum rettenden Ufer. Das heißt, dass der VfR seine letzten beiden Saisonspiele gewinnen sollte, um noch eine Chance zu haben. Die Murrhardterinnen empfangen morgen um 11 Uhr den TSV Münchingen, der als Zweiter noch um die Meisterschaft kämpft. Die Aufgabe wird für den VfR im Trauzenbachstadion nicht einfach, ist aber trotzdem nicht unlösbar. Mut sollte der überraschende 1:0-Erfolg beim Hinspiel in Münchingen geben. Allerdings wartet das VfR-Team seit sieben Spielen auf einen Dreier.

Donnerstag, 26.Mai 2016

24.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  2   2

TSV Weilheim/Teck

VfR Murrhardt

Sonntag, 22.Mai 2016

28.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   1    6
VfR Murrhardt SC Korb

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Der VfR Murrhardt musste in der Fußball-Bezirksliga eine empfindliche Heimniederlage hinnehmen. Gegen den SC Korb gab es ein 1:6. Nach der vorangegangenen Niederlage gegen den SV Allmersbach war die Hoffnung auf die Aufstiegsrelegation in weite Ferne gerückt. Der VfR hätte durch einen Sieg wieder minimale Chancen gehabt. Trainer Isaak Avramidis musste einige Ausfälle verkraften und die Startelf ordentlich umgestalten. Luca Weller fehlte wegen einer Sperre. David Bohn verweilte im Urlaub. Antonio Randisi, Fabian Hirschmann, Sebastian Schmölzer und Sebastiano Di Benedetto waren verletzt. Benjamin Bischoff meldete sich nach Verletzung wieder zurück und startete in der Anfangsformation. Außerdem waren Christoph Kübler, Marcel John und Sven König vom zweiten Team im Kader.

Korb übernahm das Kommando und zielte in der 13.Minute bei einem Freistoß knapp übers Tor. Zwei Minuten später spielte Korb einen schnellen Konter. Manuel Müller kreuzte den Laufweg des Stürmers und brachte ihn zu Fall. Der Schiedsrichter entschied auf Notbremse und zeigte die Rote Karte. Somit mussten die Murrhardter 75 Minuten in Unterzahl überstehen. In Überzahl nutzten die Korber die freien Räume und gingen durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung (20., 25.). Der VfR versuchte, sich gegen die Niederlage zu stemmen und schaffte in der 37. Minute durch Bischoff den Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von Lukas Krawtschuk traf er aus acht Metern per Direktabnahme ins Tor. Mit 1:2 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit startete der VfR gut. Nach einem Foul an Daniel Zivaljevic im Korber Strafraum blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Bei sommerlichen Temperaturen schwanden danach die Kräfte und die Konzentration bei den Murrhardtern. Korb spielte clever und nutzte nahezu alle Möglichkeiten. So schraubte der Gast das Ergebnis auf 6:1 (53., 65., 66., 77.). Der VfR rutschte auf den sechsten Tabellenplatz ab.

VfR Murrhardt: Vangelis – Müller, Tüysüz, Unseld, Tsakiridis – Voag (46. Spielminute John), Marcel Klink, Krawtschuk (82.Spielminute Celik), Kübler – Bischoff (61.Spielminute König), Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Der VfR Murrhardt verlor in Allmersbach überraschend deutlich mit 2:5 und verpasste damit eine große Chance im Kampf um die Vizemeisterschaft. Mit 44 Punkten sind die Möglichkeiten der Walterichstädter auf Rang zwei und damit die Aufstiegsrelegation nur noch minimal. Deshalb muss gegen den SC Korb ein Heimsieg her. Allerdings bügelte der einstige Landesligist am letzten Wochenende Nellmersbach mit 7:2 ab und darf sich nun selbst wieder als Vierter mit 45 Zählern leichte Hoffnungen auf die Relegation machen. Klar ist: Der Verlierer der Partie darf das Thema Aufstieg zumindest für diese Saison streichen.

 

 

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: (PR) Der VfR Murrhardt II kam im Heimspiel der Fußball-Kreisliga B2 gegen die Spvgg Kirchenkirnberg zu einem 2:2. Aufgrund des Personalengpasses bei der ersten VfR-Mannschaft musste Trainer Joseph Wille einige Ausfälle verkraften. Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich auf dem Rasenplatz ein schwaches Spiel. Ohne nennenswerte Torchancen und somit torlos ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit starteten die Murrhardter gut und gingen mit 1:0 in Führung. Nach Vorlage von Wassilios Ftouchos erzielte Niko Koumpoulidis das Tor (55.). Drei Zeigerumdrehungen später traf Kirchenkirnberg zum Ausgleich. Dem Stadtrivalen gelang in der 65. Minute die 2:1-Führung. Der VfR hielt dagegen und schaffte den erneuten Ausgleich (68.). Stefano Trefz erzielte nach Vorarbeit von René Kasubke den Treffer. Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Dieses endete folglich mit 2:2.

VfR Murrhardt II: Herpich – Lizka, Endress, Lindheimer, Hess – Ftouchos, Kasubke (83.Spielminute Tsakiridis), Klink, Koumpoulidis – Celik (46.Spielminute Boy), Trefz

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Murrhardt war beim 1:4 in Allmersbach chancenlos. „Wir haben verdient verloren“, gibt auch VfR-Sprecher Marco Hess zu, verspricht aber, es mit seinen Mitstreitern im Derby gegen Kirchenkirnberg besser zu machen. Die Spvgg feierte mit dem 6:4 gegen Spiegelberg ihren vierten Saisonsieg und verteidigte den vorletzten Platz.

23.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  2    3

VfR Murrhardt

TSV Langenbeutingen

 

VORBERICHT - Damenmannschaft: Nur ein Pünktchen holten Murrhardts Kickerinnen aus den vergangenen fünf Spielen, zuletzt gab’s ein 0:1 gegen Erdmannhausen und ein 0:5 in Sülzbach. Mit 22 Punkten belegt der VfR den neunten Platz, der wohl die Relegation bedeutet. Der rettende achte Rang ist vier Zähler entfernt, aber die Murrtalerinnen haben im Vergleich zu Winnenden ein Spiel in der Hinterhand. Vor allem muss sich der Blick allerdings nach hinten richten, denn der Zehnte Obertürkheim ist mit einer Partie mehr gleichauf und der Elfte Weilheim hat lediglich einen Zähler weniger. Der VfR braucht dringend einen Sieg, doch morgen (11 Uhr) wird im Trauzenbachstadion ausgerechnet Spitzenreiter Langenbeutingen erwartet. Dieser liefert sich mit Münchingen ein Fernduell um den Titel und hat nichts zu verschenken.

Montag, 16.Mai 2016

27.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   4    2    4    1
SV Allmersbach VfR Murrhardt   SV Allmersbach II VfR Murrhardt II

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: (PR) Für VfR Murrhardt II war in der Fußball-Kreisliga B2 nichts zu holen. Das Team kassierte beim SV Allmersbach II eine 1:4-Niederlage. Trainer Joseph Wille musste auf Philip Lindheimer verzichten, konnte aber ansonsten auf den kompletten Kader zurückgreifen. Bereits in der Anfangsphase kassierten die Murrhardter das erste Gegentor (7.). Danach entwickelte sich ein schnelles und ausgeglichenes Spiel auf dem Kunstrasenplatz. Mitte der ersten Halbzeit war die VfR-Abwehr erneut nicht im Bilde und verursachte einen Strafstoß, der vom SVA II souverän verwandelt wurde. Das war das 2:0 (22.). Kurz vor der Pause erzielte Stefano Trefz nach Vorlage von Christoph Kübler den 1:2-Anschlusstreffer (43.). In der zweiten Halbzeit versuchte der VfR zwar den Ausgleich zu erzielen, die Allmersbacher ließen sich den Sieg aber nicht mehr streitig machen. In der 60. und 75. Minute wurde das Ergebnis auf 4:1 ausgebaut. Durch die Niederlage rutschte die zweite VfR-Mannschaft auf den achten Tabellenplatz ab.

VfR Murrhardt II: Herpich – Lizka (46.Spielminute Kasubke), Endress (46.Spielminute Koumpoulidis), Tsakiridis, Hess – Ftouchos, John, Klink, Kübler – König, Trefz

VORBERICHT - 2.Mannschaft: „Meine Elf hat eine ordentliche und engagierte Leistung gezeigt“, lobt Steffen Merkle seine Allmersbacher nach dem 1:1 in Spiegelberg. Auf einem sehr schlechten Platz sei gegen tief stehende Gastgeber nicht viel mit Fußballspielen machbar gewesen. Vor MurrhardtII hat der SVA-Trainer Respekt. „Die sind gut und spielstark. Da haben wir im Hinspiel mit viel Glück ein 1:1 erreicht.“ Für Merkle ist die Partie ein „Wegweiser“, wie es im Titelkampf weitergeht. Fehlen werden Cedric Gall, Achim Kunert, Dennis Rötzer, Marco Buchheit, Markus Pek, Moritz Gebhardt und Hannes Wolf. „Wir wollen dagegenhalten und was Zählbares mitnehmen“, erklärt Murrhardts Marco Hess. Dessen Elf muss auf Philip Lindheimer verzichten.

Samstag, 14.Mai 2016

27.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   5    2
SV Allmersbach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Nach dem spielfreien Wochenende war der VfR Murrhardt in der Fußball-Bezirksliga beim abstiegsbedrohten SV Allmersbach gefordert. Mit bis dahin 44 Punkten hatte der VfR noch Kontakt zum zweiten Tabellenplatz, der zu Relegationsspielen berechtigt, und war entsprechend motiviert. Trainer Isaak Avramidis konnte wieder auf Moritz Unseld zurückgreifen. Weiterhin fehlten verletzungsbedingt Antonio Randisi, Benjamin Bischoff und Sebastiano Di Benedetto. Zusätzlich zog sich Fabian Hirschmann im Training einen Kreuzbandriss zu, für den die Saison somit beendet ist. Am Ende verlor der VfR aber mit 2:5.

Unmittelbar nach dem Anpfiff gerieten die Murrhardter in Rückstand. Nach einem Foulspiel von Innenverteidiger Luca Weller im Strafraum verwandelte Allmersbach den fälligen Strafstoß zum 1:0 (3.). Der VfR ließ sich jedoch vom frühen Rückstand nicht beeindrucken. In der 12. Minute gelang der Ausgleich durch Daniel Zivaljevic. Patrick Voag schickte David Bohn zur Grundlinie, dieser legte den Ball quer und Zivaljevic vollendete sicher. Danach kamen die Murrhardter besser in die Partie und hatten Feldvorteile. Mit variablem Kurzpassspiel und schnell vorgetragenen Kontern über die Außenbahnen erarbeitete sich der VfR gute Tormöglichkeiten. David Bohn, Patrick Voag und Moritz Unseld hatten die aussichtsreichsten Chancen in der ersten Halbzeit. Mit dem 1:1 ging es aber in die Pause. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein anderes Spiel. Allmersbach war jetzt durch gefährliche Konter und Einsatzbereitschaft am Drücker. So fiel in der 50. Minute die erneute Führung für den SVA. Mit einem langen Ball wurde die VfR-Abwehr überspielt. Danach gab es die nächste SVA-Chance. Ein Allmersbacher köpfte nach einem Freistoß den Ball an den Querbalken. Ein kurzzeitiges Aufbäumen des VfR war Mitte der zweiten Hälfte zu sehen. Nach einer Flanke von Lukas Krawtschuk schob Patrick Voag den Ball zum erneuten Ausgleich ins Tor (62.). Aber zwei Minuten später fiel wieder die Führung für den SVA. Kurze Zeit später spielte sich zwar David Bohn durch den SVA-Strafraum, zielte jedoch am Pfosten vorbei. In der 70. Minute fiel die Vorentscheidung durch einen verwandelten Foulelfmeter. Murrhardts Luca Weller hatte dabei die Gelb-Rote Karte gesehen. In den letzten Minuten erhöhte Allmersbach per Kopf auf 5:2.

 VfR Murrhardt: Krasniqi – Schmölzer, Tsakiridis (64.Spielminute Trefz), Weller, Voag – Unseld, Marcel Klink (82.Spielminute Müller) – Krawt-schuk (82.Spielminute Celik), Bohn – Tüysüz, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Allmersbach verlor in Nellmersbach 0:2 und rutschte auf den Relegationsplatz ab. Mit 26 Punkten ist der SVA aber punktgleich mit dem am Wochenende spielfreien Nachbarn aus Unterweissach. Der VfR Murrhardt pausierte zuletzt und musste den dritten Rang an den TSV Schwaikheim abgeben. Mit seinen 44 Punkten ist der VfR aber punktgleich mit den Schwaikheimern und darf weiterhin vom Aufstieg träumen. Deshalb will Trainer Isaak Avramidis keine Rücksicht auf die Sorgen des vom ehemaligen Murrhardter Coach Roland Stampfl trainierten SVA nehmen: „Nach dem spielfreien Wochenende wollen wir unseren super Tabellenplatz verteidigen. Aber dafür müssen wir einen Sieg einfahren.“ Der VfR-Trainer kennt aber die Gesetze des Fußballs und weiß, dass die Gastgeber im Abstiegskampf über sich hinauswachsen können. „Wir wissen, dass Allmersbach in seiner aktuellen Situation gefährlich werden kann.“ Verzichten muss Avramidis auf die verletzten Antonio Randisi, Benjamin Bischoff und Sebastian Di Benedetto.

Donnerstag, 12.Mai 2016

Nachholspiel vom 4.Spieltag -Kreisliga A-

Senioren

  1    3
TSV Miedelsbach VfR Murrhardt

Sonntag, 8.Mai 2016

21.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  0    1

VfR Murrhardt

FC Biegelkicker Erdmannhausen

Donnerstag, 5.Mai  2016

22.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  5   0

SV Sülzbach

VfR Murrhardt

Sonntag, 1.Mai 2016

20.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  1   1

VfB Obertürkheim II

VfR Murrhardt