VfR - Archiv

 
November 2016

Sonntag, 27.November 2016

12.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   2    0
SV Fellbach 2 VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Eine schwache Leistung attestierte Murrhardts Trainer Isaak Avramidis seinen Fußballern. Die fanden in Fellbach nie zu ihrem Spiel und vergaben die wenigen guten Chancen. Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen die Gastgeber durch ein Tor von Jürgen Jeff Dekpo (52.) in Führung. In der 71. Minute schloss Kevin Schmieg einen Konter mit dem entscheidenden zweiten Fellbacher Treffer ab.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Voag, Unseld, Weller, Bohn – Tüysüz, Klink – Müller (60. Geuder), Krawtschuk (80. Faris) – Michailidis, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Die Fellbacher überraschten am letzten Spieltag mit einem 2:1-Sieg beim hoch gehandelten Favoriten Kaisersbach. Der VfR Murrhardt ging aus dem Derby gegen Oberrot als Sieger hervor und machte in der Tabelle damit einen Platz gut. Momentan belegt der VfR mit 15 Punkten den achten Rang. Fellbach steht einen Platz vor dem VfR, hat aber nur einen Zähler mehr. „Wir wollen gegen den Tabellennachbarn punkten. Dafür müssen wir aber einen guten Tag erwischen, da sich die Fellbacher gegenüber der letzten Saison bisher sehr gut präsentieren.“

11.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   5    3     4   2
SV Großer Alexander Backnang VfR Murrhardt   SV Großer Alexander Backnang VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Samuel Da Cruz (2.) sorgte für die Backnanger Führung. Sven König (39.) glich zwar per Foulelfmeter aus, doch zwei Zeigerumdrehungen später schoss Charalampos Xanthopoulos die Hausherren erneut in Front. Nach einer Stunde erzielte Kevin Spohn das 2:2. Savvas Koumboulidis (78.) und Da Cruz (90.) machten den 4:2-Sieg für die Gastgeber perfekt.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Der Große Alexander baute seine Führung mit einem 4:3 in Kaisersbach aus und führt mit sechs Zählern Vorsprung. „Positiv war die Moral meiner Mannschaft“, analysiert Petro Kelesidis. Für den Alexander-Coach gehört Murrhardt II zu den „spielstärksten“ Mannschaften der Liga. Verzichten muss er auf die verletzten Cosimo Moccia, Dimitrios Karalis und Alexis Karassvidis. „Wir wollen alles in dieses Spiel reinhauen“, sagt VfR-Spieler Marco Hess. Bei seinem Team fällt der verletzte David Heeb aus.

10.Spieltag -Damen Regionenliga 1-
   1 -   0
VfR Murrhardt

TSG Schwäbisch Hall

SPIELBERICHT - Damenmannschaft: Der 1:0-Heimsieg der Fußballerinnen des VfR Murrhardt in der Regionenliga war ein hartes Stück Arbeit, denn die Gäste von der TSG Schwäbisch Hall standen tief und verteidigten mit allen Mitteln. Von Beginn an beschäftigte der VfR die Abwehr der TSG, doch zwingende Torchancen blieben lange aus. Die Gegnerinnen verteidigten gut. So hatte der VfR wenig Platz und tat sich im Spielaufbau schwer. Wenige Minuten vor dem Seitenwechsel hatte Julia Galle die beste Chance zum Führungstreffer. Nach einem Freistoß von Scarlett Nieswandt konnte Galle den Ball mit dem Kopf Richtung Tor mitnehmen, traf im Abschluss allerdings nur das Außennetz. Auch nach der Pause gab es kein anderes Bild. Der VfR versuchte, mit Mühe in Richtung des gegnerischen Strafraumes vorzudringen. Die Gäste konzentrierten sich aufs Verteidigen. Fast wäre diese Taktik aufgegangen. Doch in der 81. Minute wurde Stefanie Bornträger bei einem tollen Dribbling in den TSG-Strafraum zu Fall gebracht. Leslie Ehrmann verwandelte den Strafstoß. Der Sieg war zwar kein Augenschmaus, doch hoch verdient und sorgte gerade wegen seiner Knappheit für große Erleichterung und Freude aufseiten des VfR. Das Ziel, die Hinrunde mit einem Sieg zu beenden, haben sich die VfR-Spielerinnen mit einem Arbeitssieg erfüllt. Die Mannschaft überwintert nun auf den fünften Platz mit drei Punkten Abstand auf den zweiten Rang und somit zur Aufstiegsrelegation. Der Herbstmeister aus Urbach ist durch seinen Durchmarsch für den VfR wohl nicht mehr zu erreichen. Trotzdem geht Murrhardt zufrieden in die Winterpause, denn aus der Vorrunde lässt sich für den VfR einiges Positives mitnehmen.

VfR Murrhardt: Knödler – Hofmann, Chamoulias, Betz (75. Kugler), Petritschka, Nieswandt, Bohn (48. Zöllner), Galle, Bornträger (88. Sügirmen), Herbst, Ehrmann

VORBERICHT - Damenmannschaft: Die Murrhardter Fußballerinnen wollen ihre positive Serie fortsetzen und sich mit einem Heimsieg in die Winterpause verabschieden. Der Fünfte trifft morgen um 11 Uhr im Trauzenbachstadion auf den Neunten aus Schwäbisch Hall.

Samstag, 19.November 2016

9.Spieltag -Damen Regionenliga 1-
   1 -   5
FSV Weiler zum Stein

VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - Damenmannschaft: Die Fußballerinnen des VfR Murrhardt behielten in der Regionenliga bei der SGM Ilsfeld/Neckarwestheim die Oberhand. Mit einem souveränen 5:1 setzte der VfR seine positive Serie fort.

Nach vier Minuten markierte Leslie Ehrmann nach Vorarbeit von Caroline Gehring mit einem strammen Schuss den Führungstreffer. Die Gastgeberinnen waren nur kurz geschockt und versuchten dagegenzuhalten. Die beste Chance zum Ausgleich hatten sie in der 11. Minute per Elfmeter, der jedoch an die Latte ging. Anschließend spielte weitgehend der VfR. Vor dem Seitenwechsel waren die Gäste hoch überlegen und erhöhten mit zwei weiteren Treffern. Marina Herbst traf in der 25. Minute. Nach einem Pass von Ehrmann umspielte Herbst auf der rechten Seite im Alleingang einige Gegnerinnen und versenkte den Ball im kurzen Eck. Kurz vor der Pause traf Gehring nach toller Vorarbeit von Kerstin Karthaus. Nach dem Pass in die Tiefe ließ Gehring der gegnerischen Torhüterin keine Chance.

Nach dem Seitenwechsel legte der VfR los wie die Feuerwehr. Nach einer Flanke von Nathalie Hofmann traf Gehring in der 47. Minute. Zwei Minuten später verwandelte Herbst den fünften Treffer (49.). In der letzten halben Stunde merkte man den Gästen an, wie viel Kraft die Partie gekostet hatte. Der tiefe durchnässte Platz hatte seine Spuren hinterlassen. Der VfR schaltete einen Gang zurück. So kamen die Gegnerinnen zum Ehrentreffer (59.). Gegen Hall möchte der VfR den letzten Dreier der Vorrunde einfahren.

VfR Murrhardt: Knödler – Hofmann (77. Galle), Chamoulias (81. Sügirmen), Betz (45. Bornträger), Nieswandt, Bohn, Schmidt, Gehring (68. Zöllner), Herbst, Ehrmann, Karthaus

Mittwoch, 16.November 2016

Am vergangenen Samstag, veranstaltete die AH vom VfR Murrhardt ihr diesjähriges Hallenfußballturnier in der Trauzenbachhalle. Am Start waren 14 Mannschaften, die in 3 Gruppen eingeteilt zunächst die Vorrundenspiele bestritten. Insgesamt wurden 34 Spiele absolviert und 116 Tore in der regulären Spielzeit erzielt.

Gruppe A: VfR Murrhardt 1, TSG Steinheim, FC Neulautern, SpVgg Kirchenkirnberg, SK Fichtenberg / Gruppe B: TSV Sechselberg, TSV Röttingen, FC Oberrot, VfB Neuhütten, SV Spiegelberg / Gruppe C: VfR Murrhardt 2, TSV Oberbrüden, FV Sulzbach/Murr, TV Murrhardt Handball

In Gruppe A setzte sich der VfR 1 souverän an die Spitze und gewann sämtliche Vorrundenspiele. Gruppenzweiter wurde der Turnierneuling TSG Steinheim. Die direkte Begegnung mit dem VfR verloren sie jedoch mit 1:3 Toren. Neulautern, ebenfalls neu im Teilnehmerfeld wurde trotz zwei gewonnenen Spielen nur Gruppendritter und schied wie Kirchenkirnberg und Fichtenberg in der Vorrunde aus.

In Gruppe B konnte sich etwas überraschend der TSV Sechselberg als Gruppensieger für die Zwischenrunde qualifizieren, da der letztjährige Turniersieger TSV Röttingen eine Favoritenrolle einnahm. Die direkte Paarung entschieden die starken Sechselberger mit 2:0 für sich. Somit wurde Röttingen nur Gruppenzweiter, kam damit aber auch weiter. Oberrot, Neuhütten und Spiegelberg konnten nicht mit den beiden erst platzierten Teams in dieser Gruppe mithalten und schieden aus.

In Gruppe C qualifizierte sich der VfR 2 ebenfalls souverän als Gruppensieger für die Zwischenrunde. Wenn gleich die Siege sich als knappe Angelegenheiten herausstellten. Oberbrüden wurde etwas überraschend Gruppenzweiter, da man Sulzbach/Murr etwas stärker erwartet hatte. Oberbrüden bezwang Sulzbach mit 3:2 Toren und zog ebenfalls in die Zwischenrunde ein. Für Sulzbach und TV Handball war nach der Vorrunde das Turnier vorbei.

Für die Zwischenrunde qualifizierte Mannschaften spielten in 2 Gruppen zu je 3 Teams um den Einzug ins Finale.

In Gruppe 1 konnte sich Röttingen gegen die beiden VfR Teams durchsetzen und zog verdient ins Finale ein. Murrhardt 1 siegte gegen Murrhardt 2 und qualifizierte sich für das „kleine“ Finale.

In Gruppe 2 qualifizierten die starken Steinheimer für das Finale. Nachdem man Oberbrüden schon mit 3:1 geschlagen hatte, fiel die Entscheidung für den Gruppensieg im Spiel gegen Sechselberg. In einem spannenden Spiel  wurde Sechselberg knapp mit 2:1 bezwungen. Das letzte Gruppenspiel hatte für das Finale keine Relevanz mehr, hier wurde lediglich der Teilnehmer für das Spiel um Platz 3 ermittelt.

Viele Tore fielen im Spiel um Platz 3. Murrhardt 1 führte bereits mit 3:1 Toren und als die Begegnung den Anschein hatte, schon entschieden zu sein, konnte Sechselberg kurz vor Spielende noch zum 3:3 ausgleichen. Im 9-Meter-Schießenhatte Sechselberg die besseren Schützen auf seiner Seite. Das Endergebnis lautete 6:4, somit  wurde Sechselberg Turnierdritter.

Die Finalbegegnung lautet TSG Steinheim gegen TSV Röttingen. Beide Mannschaften steigerten sich im Verlauf des Turniers und zogen letztendlich verdient ins Endspiel ein. Steinheim war frischer und bezwang in einem packenden Finale den TSV Röttingen mit 2:0 Toren und wurde somit verdienter Turniersieger.

Turniersieger TSG Steinheim

Turnierzweiter TSV Röttingen

Sonntag, 13.November 2016

VfR-Heimspieltag mit Einweihungsfest anlässlich des renovierten Kunstrasens

Am kommenden Sonntag veranstaltet der VfR Murrhardt ein kleines Einweihungsfest anlässlich des renovierten Kunstrasens. An diesem Heimspieltag findet die Bezirksligapartie VfR Murrhardt gegen FC Oberrot um 15:00 Uhr und zuvor die Kreisliga B2 Partie VfR Murrhardt II gegen Spfr Großerlach um 12:45 Uhr statt. In diesem Rahmen erfolgt u.a. ein Gewinnspiel. Hierzu werden im Laufe der Kreisliga B2 Partie und in der 1. Halbzeit des Bezirksligaspiels Lose verkauft. Die Ziehung der Gewinner und Preisübergabe übernimmt die Waldfee Sonja Bischoff in der Halbzeitpause. Als Hauptgewinn wurde ein exklusiver Kurzurlaub von der Fa. Burger-Schloz gespendet.

 

11.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   3    1
VfR Murrhardt FC Oberrot

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Die Hausherren hatten im ersten Durchgang gute Möglichkeiten, mussten aber mit einem torlosen Remis in die Kabine gehen. Nach dem Wechsel machte Oberrot einen guten Eindruck und hielt lange dagegen. Das Führungstor für den VfR durch eine feine Einzelleistung von Okan Tüysüz (47.) egalisierte Simon Kühnle nur 120 Sekunden später. Nach diesem 1:1 entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einer Stunde verwertete Benjamin Bischoff eine Kopfballvorlage von Daniel Zivaljevic zur 2:1-Führung für die Einheimischen. Für die endgültige Entscheidung zugunsten der Murrhardter sorgte das 3:1 von Mark Geuder zwei Minuten vor Schluss.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Voag (65. Michailidis), Unseld, Weller, Bohn – Marcel Klink, Müller (88. Di Benedetto) – Krawtschuk (80. Randisi), Bischoff – Zivaljevic (70. Geuder), Tüysüz

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Beide Vereine gehörten vergangenes Wochenendes zu den Verlierern. Murrhardt zog mit 2:3 in Kaisersbach den Kürzeren und Oberrot unterlag 1:5 bei Spitzenreiter Nellmersbach. Mit 12 Punkten rutschte der VfR auf Rang neun ab, der FCO ist mit vier Zählern weniger Zwölfter. „Ich bin mit der aktuellen Situation nicht zufrieden“, gesteht Isaak Avramidis. Murrhardts Trainer ärgern „zu viele verschenkte Punkte“, die durch individuelle Fehler zustande kamen. „Das müssen wir rasch abstellen“, fordert Avramidis. Daheim gegen die Elf des aus Murrhardt kommenden FCO-Trainers Wolfgang Schwellinger steht für den VfR-Coach fest: „Da werden wir uns nur mit einem Sieg zufriedengeben.“ Wieder dabei ist bei den Hausherren Moritz Unseld. In Oberrot herrschte nach dem 1:5 in Nellmersbach Ratlosigkeit. „Das war eine desolate Vorstellung“, grantelt Daniel Frank. Oberrots Spielleiter fordert eine „gewaltige Steigerung in allen Bereichen“. Ob die beim alten Rivalen und einstigen Klub seines Trainers gelingt, stellt Frank aber infrage: „In Murrhardt haben wir stets nicht gut ausgesehen. Dazu sind wir derzeit in keiner guten Verfassung.“ Verletzt ausfallen werden bei den Gästen die beiden Ex-Murrhardter Pascal Petermann und Timo Schmid sowie Dominik Mursch.

10.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   3     1    4    0
VfR Murrhardt SF Großerlach   VfR Murrhardt SF Großerlach

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Eine zerfahrene erste Halbzeit gab es in Murrhardt, wo die Hausherren durch ein Tor von Christoph Kübler (20.) mit 1:0 führten. Fünf Minuten vor der Pause vergaben die Gäste einen Elfmeter. Im zweiten Durchgang lief es für den VfR optimal. Kübler (60.), Philipp Lindheimer (70.) und Stefano Trefz (75.) schossen noch einen 4:0-Sieg heraus.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Mit 16 Punkten kletterte Murrhardt II nach dem Erfolg in Oberrot auf den zweiten Platz. „Wir haben eine gute Leistung gezeigt und verdient gewonnen“, lobt Marco Hess die VfR-Kicker: „Wenn wir unsere Stärke auf Kunstrasen ausspielen, werden wir auch gegen Großerlach erfolgreich sein.“ Allerdings fehlen den Hausherren der verletzte David Heeb und Urlauber Axel Endress. Für Großerlach hielt die Negativserie beim 2:4 in Kaisersbach an. Die Sportfreunde blieben Drittletzter. Alles andere als ein VfR-Sieg wäre eine dicke Überraschung.

Sonntag, 6.November 2016

10.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   3    2
SV Kaisersbach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Auch in Kaisersbach fiel der Führungstreffer für die Hausherren durch Stipe Zovko schon nach fünf Minuten. Der VfR hielt beim Nachbarn aber dagegen und schaffte nach einer Viertelstunde den Ausgleich (Niclas Müller). Weitere Chancen für die Gäste wurden in der Folge vergeben. Nach einer halben Stunde köpfte Thomas Baier die Gastgeber erneut in Führung. Kampf war Trumpf im zweiten Abschnitt des Verfolgerduells. Als Kaisersbachs Marcel Widmaier in der 77. Minute auf 3:1 erhöhte war die Vorentscheidung gefallen. Der Murrhardter Anschlusstreffer durch Benjamin Bischoff in der Schlussminute kam zu spät.

VfR Murrhardt: Vangelis – Schmölzer (63. Geuder), Weller (85. Di Benedetto), Bohn, Krawtschuk – Marcel Klink, Tüysüz – Bischoff, Zivaljevic, Michailidis (74. Voag)

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Die Murrhardter verloren ihr Heimspiel gegen Spitzenreiter Nellmersbach denkbar knapp mit 1:2 und boten dabei eine sehenswerte Leistung. „Wenn wir dieselbe Leistung an den Tag legen, nehmen wir mindestens einen Punkt mit“, meint Isaak Avramidis vor der Partie in Kaisersbach. Alles andere als glücklich ist der Murrhardter Trainer mit der schweren Verletzung von Angreifer Michel Disch. „Es hat sich bestätigt, dass das vordere Kreuzband gerissen ist. Michel wird für den Rest der Saison ausfallen. Das ist sehr schade, denn er hat sich sehr gut integriert und die Mannschaft mitgeführt.“ Jetzt müssen es im Verfolgerduell halt die anderen richten.

9.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   2    6     2   3
FC Oberrot VfR Murrhardt   FC Oberrot VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Nach der Führung der Gastgeber besorgte Stefano Trefz (30.) das 1:1 für den Gast. Nur zwei Zeigerumdrehungen später ging Oberrot abermals in Front. Die Führung hatte aber nur drei Minuten Bestand, dann erzielte Antonio Randisi das 2:2. Das Siegtor der Gäste gelang Philipp Lindheimer drei Minuten vor der Pause.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Oberrot II siegte am Dienstag in Großerlach 2:1 und liegt mit 13 Punkten auf Platz fünf. Der Abstand zur Spitze beträgt nur drei Zähler. Der VfR II ist punktgleich, rangiert aber einen Platz vor dem FCO. „Ich erwarte kämpferisch starke Oberroter. Da müssen wir dagegenhalten, damit es mit Punkten was wird“, erklärt Murrhardts Marco Hess. Bei den Gästen ist David Heeb verletzt, Axel Endress befindet sich im Urlaub. Oberrots Daniel Frank will gegen den Nachbarn mindestens einen Zähler behalten: „Wir wollen uns im oberen Drittel festsetzen.“ Fehlen wird den Hausherren Philippe Benz (Studium).

8.Spieltag -Damen Regionenliga 1-
   1 -   4
FSV Weiler zum Stein

VfR Murrhardt

VORBERICHT - Damenmannschaft: Die VfR-Fußballerinnen wollen ihren Auswärtstrend mit elf Punkten aus den vergangenen fünf Begegnungen fortsetzen. Morgen um 10.30 Uhr steht das Rems-Murr-Duell beim FSV Weiler zum Stein an. Die Murrhardterinnen stehen auf Rang sieben, während Weiler zum Stein den sechsten Platz einnimmt. Mit einem Dreier könnten die VfR-Kickerinnen vielleicht sogar den Sprung auf den vierten Platz schaffen.

Hier geht es zu den älteren Meldungen