VfR - Archiv

 
Oktober 2017

Sonntag, 29.Oktober 2017

10.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   1     1
VfR Murrhardt SV Remshalden

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Die Murrhardter boten dem Spitzenreiter Paroli und haben sich den Punkt mehr als verdient. Allerdings entfachten die Gäste im ersten Durchgang mehr Druck. Erst recht nachdem Okan Tüysüz die Gastgeber nach Vorarbeit von Benjamin Bischoff schon nach acht Minuten in Führung gebracht hatte. Nach 20 Minuten hatten die Bemühungen der Gäste Erfolg. Lionello Zaino war zum 1:1 erfolgreich. Nach dem Wechsel hatte der VfR mehr vom Spiel. Eine Riesenchance vergab Bischoff freistehend vor dem SVR-Tor.

VfR Murrhardt: Glassl – Hirschmann (60. Bohn), Tsakiridis, Weller, Schmölzer (55. Briegel) – Tüysüz (55. Voag), Unseld – Krawtschuk (78. Randisi), Bischoff – Michailidis, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Der VfR Murrhardt überraschte mit einem 3:1 beim Angstgegner in Nellmersbach und liegt mit jetzt elf Zählern auf Platz zehn. Nun geht es gegen den Spitzenreiter und Trainer Isaak Avramidis verspricht: „Wir wollen den Tabellenführer ärgern.“ Dass das allerdings nicht einfach wird, weiß der VfR-Coach und macht klar: „Dafür müssen meine Jungs an ihre Grenzen gehen.“ Ein Lob hat Avramidis für Remshaldens Trainer Matthias Veigele übrig: „Er leistet seit Jahren gute Arbeit und hat eine gutes Team zusammengestellt, welches bis zum Schluss um die Meisterschaft spielt.“ Das Remshalden aber nicht unverwundbar ist, zeigte zuletzt die TSG Backnang II, die große Gegenwehr leistete, ehe es am Ende doch ein klares 3:0 gab.

9.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   4    3     2    4
VfR Murrhardt SpVgg Kleinaspach   VfR Murrhardt 2 SpVgg Kleinaspach

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Zur Pause führte der Favorit nach Treffern von Al Rubaye Abdulrazzaq (36.) und Thilo Hesser (42.) mit 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von Niclas Müller (63.) wurde es noch einmal spannend. Ein Eigentor von Daniel Wieland bescherte den Gästen in der 85. Minute das 3:1. Vier Minuten später traf Wieland ins richtige Gehäuse und sorgte fürs 2:3. In der Schlussminute machte Patrick Ebinger mit dem vierten Gästetreffer den Sieg perfekt.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Der VfRII gewann das Derby in Fornsbach knapp mit 2:1. „Kämpferisch war die Leistung okay, spielerisch ließ der Rasenplatz leider nicht viel zu“, erklärt Marco Hess. Murrhardts Sprecher erwartet am Sonntag ein ganz anderes Spiel. „Es kommt der Aufstiegsfavorit, gegen den man nicht viele Fehler machen sollte, um was Zählbares holen zu können.“ Fehlen wird René Kasubke (Urlaub). Kleinaspach feierte ebenfalls einen Derbysieg, der aber in Rietenau mit 9:0 sehr deutlich ausfiel. Dennoch waren neun Treffer nach Ansicht von Ralf Klimpke viel zu wenig. „Es gibt eigentlich nichts zu Meckern, außer einer besseren Chancenverwertung. Denn das Torverhältnis kann am Ende noch entscheidend sein.“ Der Aspacher geht davon aus, dass es in Murrhardt nicht so einfach wird. „Der Gegner ist spielstark und wird auf Augenhöhe agieren. Unser Ziel sind aber ganz klar drei Punkte.“

Sonntag, 22.Oktober 2017

9.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   1   3
TSV Nellmersbach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Bereits nach zehn Minuten wurde VfR-Kicker Daniel Zivaljevic im Strafraum der Hausherren gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte höchstpersönlich zur 1:0-Führung. Danach machten die Nellmersbacher mächtig Druck, doch der überragende Egzon Krasniqi im Tor der Murrhardter hielt seinen Kasten zunächst sauber. Nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel schloss Zivaljevic einen Sololauf mit dem 2:0 ab. Nur 120 Sekunden später legte Lukas Krawtschuk quer zum mitgelaufenen Zivaljevic, der seine starke Leistung mit dem 3:0 krönte. In der 63. Minute verkürzte Daniel Berkowitsch zwar auf 1:3, doch mehr ließ die aufmerksame VfR-Abwehr nicht zu.

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Zuletzt unterlag Murrhardt zu Hause gegen den Zweiten aus Allmersbach mit 1:3, der VfR belegt mit acht Zählern nur den elften Platz. „Damit können wir nicht zufrieden sein“, stellt Trainer Isaak Avramidis fest, sieht die Leistungen seiner Truppe allerdings differenziert. Er hält sie für „nicht konstant genug, teilweise spielen wir sehr gut und belohnen uns nicht“. Auch das Glück sei derzeit nicht auf Murrhardter Seite. Egal, „in Nellmersbach wollen wir einen Punkt mitnehmen“. Die Hausherren verpassten in der Vorsaison als Vizemeister in der Relegation den Aufstieg, derzeit steht mit elf Punkten nur der sechste Rang zu Buche. Zuletzt gab es ein 1:1 bei der TSG Backnang II. „Ein fußballerischer Leckerbissen sieht anders aus“, gibt Oliver Redelfs zu, doch Nellmersbachs Abteilungsleiter richtet den Blick nach vorne: „Auch wenn der Start in die Runde komplett misslungen ist, müssen wir den Schalter endlich umlegen, um nicht hinten reinzurutschen.“

8.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   2    4     1   2
SC Fornsbach VfR Murrhardt   SC Fornsbach VfR Murrhardt 2

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Ausgeglichen verlief das Derby in Fornsbach. Beide Teams hatten Torchancen und schon nach acht Minuten traf Frank Altvatter zum 1:0 für die Gastgeber. Damit blieb es bis zur Pause. In der zweiten Hälfte drehten die Gäste den Spieß dann herum. Niklas Müller (53.) und Sebastiano Di Benedetto (80.) schossen den VfR noch zu dem nicht unverdienten Sieg.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Zwei punktgleiche Teams treten zum Derby gegeneinander an. Fornsbach und der VfR haben bisher nur acht Zähler geholt. Ein 4:4 erreichte Fornsbach gegen Rietenau. „An diesem Tag hat es bei uns nicht gepasst. Positiv war nur, dass wir noch ein Unentschieden erreicht haben“, sagt ein alles andere als zufriedener Michael Brucker. Der SCF-Abteilungsleiter erwartet vom VfR, dass dieser andere Ziele habe, als sich im Mittelfeld der Tabelle aufzuhalten. „Beide Teams spielen bisher eine durchwachsene Saison und man darf gespannt sein, wer besser ins Spiel findet.“ Der VfR verlor gegen Gaildorf recht deutlich. „Eigentlich war es kein schlechtes Spiel von uns, aber wir haben hinten zu viele Fehler gemacht“, berichtet Marco Hess. Der VfR-Sprecher appelliert vor dem Derby an den Kampfgeist seiner Kicker. „Da gibt es für mich keinen Favoriten, beide Teams sind schon sehr früh in der Saison ihren Zielen hinterher.“ Auf die Urlauber René Kasubke und Manuel Müller müssen die Gäste verzichten.

 
6.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2017/2018
   0    3

SV Leingarten

VfR Murrhardt

Sonntag, 15.Oktober 2017

8.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   1     3
VfR Murrhardt SV Allmersbach

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Die Murrhardter verpennten den ersten Durchgang komplett. Allmersbach war jedoch hellwach und ging in der 38. Minute mit einem Tor von Kim Schmidt in Führung. Fünf Minuten später erhöhte Schmidt per Foulelfmeter auf 2:0. Nach dem Wechsel drückte der VfR auf den Anschluss. Der fiel nach einer Stunde durch Daniel Zivaljevic. Danach hatten die Gastgeber mehrmals Gelegenheit zum Ausgleich. Die beste Möglichkeit hatte Murrhardts Benjamin Bischoff (70.), doch dessen Schuss wurde von einem Allmersbacher noch auf der Torlinie abgewehrt. Per Konter sorgte Jan Niklas Schommer eine Viertelstunde vor Schluss für das 3:1 und die Entscheidung.

VfR Murrhardt: Glassl – Tsakiridis, Hirschmann, Weller, Unseld (81. Müller) – Bohn (46. Schmölzer), Voag (81. Randisi) – Krawtschuk (66. Michailidis), Bischoff – Tüysüz, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Der VfR Murrhardt kassierte in Unterweissach eine unerwartet hohe Niederlage und fiel dadurch vom fünften auf den zehnten Platz zurück. „Diese Niederlage hat richtig wehgetan, denn es sah nämlich nach 45 Minuten gar nicht danach aus“, ärgert sich Isaak Avramidis. Am Sonntag fordert der VfR-Coach von seinem Team ein gutes Umsetzen des Ballgewinnspiels. „Ebenso müssen wir unsere Torchancen verwerten. Da fehlt uns momentan das Glück“, schiebt Avramidis nach. Allmersbach unterstrich seine Favoritenstellung mit einem klaren Heimsieg gegen die zweite Garnitur der TSG Backnang. Mit 15 Punkten rückte der SVA auf den zweiten Rang vor und hat weiterhin nur drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Remshalden. „Das war ein nahezu ungefährdeter Sieg gegen die TSG“, analysiert Thomas Sommer. Den nächsten Kontrahenten stuft der SVA-Trainer als einen „Prüfstein“ ein. „Das ist ein Gegner, der höhere Ansprüche hat“, sagt Sommer über die Murrhardter. Gegen die wird der verletzte Daniel Bohn sicher ausfallen. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Ralf Wildermuth, Hannes Theilacker, Max Scholze, Philipp Wieland und Charly Hustan.

7.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   1    5     1    5
VfR Murrhardt TAHV Gaildorf   VfR Murrhardt 2 TAHV Gaildorf

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Nach einer Viertelstunde ging der VfRII zwar durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung, doch danach spielten nur noch die Gäste. Nach 18 Minuten erzielte Philipp Peredo Cruz den Ausgleich. Bis zur Pause legten die Gaildorfer mit den Toren von Vasile Alexandru und Emrah Bildirici eine 3:1-Führung vor. In der Schlussphase der Partie erhöhten die Gäste mit zwei verwandelten Foulelfmetern auf 5:1. Dabei waren Vasile und Errahman Sakarya erfolgreich.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Gaildorf übernahm mit einem 7:0-Kantersieg in Rietenau die Tabellenführung. „Das war eine nahezu perfekte erste Hälfte“, freut sich Irfan Kücükatan. Der TAHV-Trainer setzt in Murrhardt auf die Auswärtsstärke seiner Elf und sagt dazu: „Die Mannschaft hat es mittlerweile verdient, sich in der Spitzengruppe zu etablieren.“ Das Spiel des VfR Murrhardt beim TSV Sulzbach-Laufen II wurde nach einer Verletzung eines Sulzbacher Spielers abgebrochen. Sehr zum Ärger von VfR-Sprecher Marco Hess: „Als Erstes wünschen wir dem Spieler von Sulzbach-Laufen beste Genesung. Wie sich aber die Verantwortlichen der Sulzbacher verhalten haben, um nach einem 0:2-Rückstand noch einen Spielabbruch zu erzwingen, hatte aber nichts mit Sportsgeist zu tun.“ Gegen den Spitzenreiter aus Gaildorf erwartet Hess eine „Top-Leistung“ von seinem VfR. „Sonst werden wir nichts Zählbares mitnehmen können.“

5.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2017/2018
   10    2

VfR Murrhardt

TSV Güglingen

 

VORBERICHT - Damenmannschaft: Die Fußballfrauen des VfR Murrhardt stehen in der Regionenliga vor einer machbaren Heimaufgabe. Am Sonntag um 11 Uhr trifft der Sechste im Trauzenbach-Stadion auf den Vorletzten TSV Güglingen.

Mittwoch, 11.Oktober 2017

Bezirkspokal - 1.Mannschaft

3 2
VfR Murrhardt VfL Winterbach

Sonntag, 8.Oktober 2017

7.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   6   2
SV Unterweissach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Eine Stunde lang sah es nicht nach einem so deutlichen Erfolg der Weissacher aus. Schon nach acht Minuten brachte Moritz Unseld Murrhardt in Führung. In der 26. Minute verwandelte René Sailer einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Zehn Minuten später prallte ein Schuss des SVU-Torhüters vom Rücken seines Mitspielers Kevin Quell zur 2:1-Gästeführung ins Tor der Hausherren. Als Manuel Kienzle in der 62. Minute das 2:2 machte, gerieten die Gäste völlig aus der Spur. Die Gastgeber nutzten ihre Chancen konsequent und feierten nach Toren von Attila Krasniq (64.), Simon Lindemann (73.), Mike Böhret (73., Foulelfmeter) und Kadir Akyüz (90.) ein etwas zu hohes 6:2.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Tsakiridis, Weller, Voag, Unseld (68. Müller) – Bohn (80. Randisi), Briegel (46. Schmölzer) – Krawtschuk, Bischoff (72. Geuder) – Tüysüz, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Beide Teams blieben am vergangenen Wochenende ohne Erfolgserlebnis. Unterweissach verlor bei der TSG Backnang II mit 2:5. „Es bleibt dabei, wir können aktuell die guten Leistungen vor heimischem Publikum auswärts nicht bestätigen“, kritisiert der SVU-Coach Giuseppe Iorfida. Sein Team hat aus den vergangenen drei Partien nur einen Punkt geholt und rutschte damit auf Rang acht ab. Dieser Negativtrend soll gegen die Murrhardter gestoppt werden. Iorfida warnt aber: „Murrhardt ist ein sehr unangenehmer Gegner. Wir werden eine Topleistung brauchen, um die Punkte in Unterweissach zu lassen.“ Der SVU-Trainer macht auch klar: „Wir haben vor allem im Defensivbereich viele Herausforderungen mit Ausfällen, die wir nicht kompensieren können.“ Auch der VfR tritt nicht in Bestbesetzung an. Die verletzten Marcel Klink, Georgios Michailidis und Michel Disch fallen aus. Trotzdem fordert der Murrhardter Trainer Isaak Avramidis: „Nach zwei Unentschieden in Folge möchten wir wieder einen Dreier holen. Dies wird uns nur gelingen, wenn wir die gleiche Leistung wie gegen Schorndorf an den Tag legen. Das war eine sehr gute Leistung, die es zu bestätigen gilt.“

6.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   0    1     -   -
TSV Sulzbach-Laufen VfR Murrhardt   TSV Sulzbach-Laufen 2 VfR Murrhardt 2

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Die Partie zwischen Sulzbach-Laufen und Murrhardt wurde beim Stand von 2:0 für die Gäste wegen einer schweren Verletzung eines Sulzbacher Spielers nach einer halben Stunde abgebrochen werden.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Nach dem ersten Saisonsieg – 2:0 gegen Rietenau – empfangen die Sulzbacher als Zehnter den Sechsten aus Murrhardt. „Wir müssen uns definitiv steigern, um Punkte bei uns im Kochertal zu behalten“, fordert der TSV-Trainer Pascal Horntasch. Fehlen werden bei den Gastgebern weiterhin die verletzten Max Markowetz und Steffen Sauter. Der Murrhardter Sprecher Marco Hess war mit der Leistung seines Teams beim 1:1 gegen Oppenweiler nicht ganz einverstanden. Er macht klar: „In Sulzbach-Laufen muss die kämpferische Einstellung passen, sonst wird das nix mit den Punkten.“ Die Urlauber Jorgo Tsakiridis und Manuel Müller sind nicht dabei.

4.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2017/2018
   6    0

VfR Murrhardt

SpVgg Oedheim

 

VORBERICHT - Damenmannschaft: Die VfR-Fußballerinnen absolvieren einen Heimspiel. Morgen um 11 Uhr trifft der Sechste im Trauzenbachstadion auf den Neunten aus Oedheim. Murrhardt will sich mit einem Dreier in der Tabelle weiter nach vorne arbeiten. Allerdings sollten die Gäste auf gar keinen Fall unterschätzt werden.

Sonntag, 1.Oktober 2017

6.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   0     0
VfR Murrhardt SG Schorndorf

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft:  Auf einem sehr hohen spielerischen Niveau fand die Partie in Murrhardt statt. Beide Mannschaften kämpften mit offenem Visier und erspielten sich eine Reihe guter Möglichkeiten. Pech hatten die Murrhardter kurz vor dem Abpfiff, denn Marc Geuder traf mit seinem Kopfball nur das Aluminium. Am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden.

VfR Murrhardt: Glassl – Tsakiridis, Weller, Unseld (88. Randisi), Briegel – Bohn, Voag (85. Geuder) – Krawtschuk (84. Schmölzer), Tüysüz – Bischoff, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Die Murrhardter waren in der Vorwoche spielfrei, hielten aber mit sieben Zählern ihren vierten Tabellenrang. Die Schorndorfer bezwangen die Zweite der TSG deutlich und untermauerten damit ihren zweiten Platz. „Wir wollen den Meisterschaftsfavoriten ärgern und werden deshalb versuchen, ein positives Ergebnis zu erzielen“, kündigt Isaak Avramidis den Gästen schon einmal einen heißen Empfang an. „Dazu müssen wir aber unser Angriffsspiel wieder verbessern und die Torchancen verwerten“, legt der VfR-Coach seinen Kickern ans Herz. Die müssen ohne die verletzten Marcel Klink und Georgios Michailidis auskommen.

5.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   2    4     1    1
Vfr Murrhardt SG Oppenweiler-Strümpfelbach   VfR Murrhardt 2 SG Oppenweiler-Strümpfelbach

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: In einem ausgeglichenen Verfolgerduell gab es letztlich ein gerechtes Unentschieden. Zur Pause lagen die Murrhardter durch ein frühes Tor von Christoph Kübler (8.) mit 1:0 in Führung. Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Oppenweilers Daniel Funk den Treffer zum 1:1-Endstand.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: „Wir haben unsere beste Leistung gezeigt“, lobt Marco Hess seine VfR-Kicker nach dem Punktgewinn. „Wenn wir an diese Leistung anknüpfen, bin ich mir sicher, dass wir den Sonntag erfolgreich gestalten“, meint der VfR-Sprecher mit Blick auf die Partie gegen Oppenweiler. Die SGOS setzte sich in Rietenau mit 4:1 durch. „Der Sieg war verdient“, meint Daniel Vogt. Der Spielleiter erwartet in Murrhardt ein „Spiel auf Augenhöhe“. Bei den Gästen fallen Felix Kübler, Jannik Widmann und Benedikt Csauth verletzt aus. Die Gastgeber müssen auf Manuel Müller und Bayram Ökzan verzichten.

Hier geht es zu den älteren Meldungen