VfR - Archiv

 
September 2015

Sonntag, 27.September 2015

6.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   1    3
ASGI Schorndorf VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Am 6. Spieltag musste der VfR Murrhardt beim Tabellenletzten ASGI Schorndorf antreten. Die Personalsituation war im Vergleich zu den letzten Spielen wieder etwas entspannter. Mark Klink und Okan Tüysüz waren vom Urlaub zurück und Fabian Hirschmann nach seiner Verletzung wieder voll einsetzbar. Kapitän Antonio Randisi nahm angeschlagen als Not-Reserve als 4. Auswechselspieler auf der Bank Platz.  

Murrhardt startete gewohnt konzentriert und hellwach in die Partie. So fiel bereits nach sieben Minuten die Führung für den VfR. Okan Tüysüz spielte einen sehenswerten Ball in die Schnittstelle der Abwehr und Daniel Zivaljevic überspielte den Torwart mit einem Lupfer zum 1:0. Im Laufe der ersten Halbzeit kamen die Schorndorfer auf und erarbeiteten sich ebenfalls Chancen. In der 25.Minute fiel dann nicht unverdient der Ausgleich. Es war jetzt ein offenes Spiel und Murrhardt hatte in der 32.Spielminute die nächste Möglichkeit. Der VfR erhielt einen Strafstoß. Wie in der Vorwoche konnte diese Chance jedoch nicht genutzt. Dieses Mal traf Okan Tüysüz nur den Pfosten. ASGI war zum Ende der ersten Hälfte stets gefährlich im Offensivbereich und dominant. Murrhardt konnte sich aber mit einem 1:1 in Pause retten. In der zweiten Halbzeit hatte der VfR wieder die richtige Einstellung. Lukas Krawtschuk setzte sich auf der rechten Seite durch, spielte von der Grundlinie klug zurück auf Marcel Klink. Dieser vollendete aus 16 m rechts unten ins Tor (52. Spielminute). Das war die erneute Führung für den VfR. Murrhardt blieb jetzt konzentriert bei seinem Spiel und gab das Heft nicht mehr aus der Hand. In der 89.Min fiel dann die Entscheidung. Der gegnerische Torwart verlor ca. 30 m vor dem Tor den Ball gegen Stürmer Daniel Zivaljevic und dieser schob sicher zum 3:1 Endstand ein. Nach diesen Spieltag belegt der VfR aktuell den zweiten Tabellenplatz.

VfR-Aufstellung: Krasniqi, Tsakiridis (46.Spielminute Hirschmann), Unseld (42.Spielminute Mark Klink),  Müller, Schmölzer, Bohn, Marcel Klink, Tüysüz, Zivaljevic (89.Spielminute  Randisi), Krawtschuk (83. Min. Trefz), Voag (70.Spielminute Benedetto)

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Der Saisonstart des VfR kann sich sehen lassen. Nach dem 2:0 gegen Schornbach rangiert das Team von Trainer Isaak Avramidis mit 10 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. „Das war bisher unser bestes Spiel in dieser Saison“, lobt Isaak Avramidis seine Kicker. Obwohl die Murrhardter nun mit gestärkter Brust zum noch punktlosen Schlusslicht nach Schorndorf fahren können, warnt der VfR-Coach vor dem Gegner. „ASGI Schorndorf dürfen wir nicht unterschätzen. Wenn uns das gelingt, dann wird uns der erste Auswärtssieg der Saison auch gelingen.“

6.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   2     3    3   2
SpVgg Unterrot VfR Murrhardt   SpVgg Unterrot VfR Murrhardt II

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: (PR) Nach der knappen Niederlage gegen TAHV Gaildorf war der VfR am Sonntag beim Aufstiegsaspiranten Spvgg Unterrot zu Gast. Im Vergleich zu den letzten Spielen traten die Murrhardter von Beginn an engagierter auf. In der 5. Minute fiel bereits die 1:0 Führung für den VfR Murrhardt. Philip Lindheimer prüfte den Unterroter Torwart, im Nachschuss erzielte Stefano Trefz aus 5 m das Tor. Murrhardt blieb dran und hielt gegen kämpfende Unterroter dagegen. Kurz vor der Halbzeit wurde ein schneller Konter über Christoph Kübler gespielt. Er setzte Niko Koumpoulidis in Szene und dieser traf aus linker Position scharf ins kurze Eck zum 2:0. In der zweiten Hälfte wurde Unterrot stärker. Murrhardt stand tief und Unterrot rannte gegen das VfR Tor an. So fiel in der 60. Min. mittels Freistoß und anschließender Kopfballverlängerung der 1:2 Anschlusstreffer für die Spvgg. Es ergaben sich jetzt Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 65. Min traf Marcel John nur den Pfosten. Kurz vor Ende drückte Unterrot weiter und kam in der 80. Min. zum Ausgleich. Für die kämpfenden Murrhardter kam es noch schlimmer. In der letzten Spielminute entschied der Schiedsrichter nach Foulspiel auf Strafstoß. Unterrot verwandelte sicher zum 3:2 Endstand. Somit verlieren die Murrhardter unglücklich ihr drittes Spiel in Folge.  

VfR-Aufstellung: Herpich, Tsakiridis, Liszka, Endreß, Hess (34.Spielminute Boy), Ftouchos, John, Lindheimer, Kübler (77.Spielminute Sipala), Koumpoulidis, Trefz

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Die Titelanwärter aus Unterrot und Murrhardt patzten zuletzt. Die Spvgg musste sich in Spiegelberg mit einem 0:0 begnügen, der VfR unterlag gegen Gaildorf mit 0:1. „Wir versieben zu viele Chancen, müssen wieder konsequenter vor dem Tor werden“, rät Marco Hess den Murrhardtern. Der VfR- Sprecher weiß um die Schwere der Aufgabe in Unterrot, will jedoch nicht mit leeren Händen ins Trauzenbachtal zurückkehren. Unterrots Funktionär Andreas Zauner attestierte seinem Team nach der Nullnummer in Spiegelberg einen „rabenschwarzen Tag“, gegen Murrhardt fordert er wieder mehr Leidenschaft. Mario Mathes und Jakob Smolka fallen aber verletzt aus.

4.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  1   1

VfR Murrhardt

SpVgg Gröningen-Satteldorf

SPIELBERICHT - Damenmannschaft: Die Landesliga-Fußballerinnen des VfR Murrhardt holten im dritten Saisonspiel den ersten Punkt. Sie erzielten im Trauzenbachstadion gegen die Spvgg Gröningen-Satteldorf ein 1:1.

Im Heimspiel wäre für die Murrhardterinnen eigentlich mehr möglich gewesen als ein Unentschieden. Doch die mangelnde Chancenverwertung und zu häufig gespielte Fehlpässe ließen die Gäste ins Spiel kommen. Bereits im ersten Durchgang hatte eine Spvgg-Stürmerin die Führung auf dem Fuß. Alleine vor VfR-Torhüterin Melanie Knödler zog sie allerdings den Kürzeren. In der zweiten Halbzeit machten es die Gäste besser und überspielten die VfR-Abwehr zu einfach nach einem langen Abschlag. Eine gegnerische Stürmerin schloss erfolgreich ab – 1:0 (61.). Doch der VfR machte anschließend mehr Druck und drängte auf den Ausgleichstreffer. Dieser fiel in der 76. Minute. Kerstin Karthaus war nach Vorarbeit von Leslie Ehrmann erfolgreich. Beide Vereine waren mit dem Unentschieden sichtlich unzufrieden. Die Schlussphase war hitzig. Doch es blieb bis zum Ende beim gerechten 1:1.

VfR Murrhardt: Knödler – Nieswandt, Bohn, Bornträger (45.Spielminute Chamoulias), Hofmann, Petritschka (66.Spielminute Schmidt), Herbst, Ehrmann, Bartan (72.Spielminute Gehring), Galle, Karthaus (76.Spielminute Betz)

VORBERICHT - Damenmannschaft: Für die Landesliga-Kickerinnen aus Murrhardt läuft es bislang alles andere als rund. Zwei Spiele, zwei Niederlagen und 1:5 Tore – der VfR dümpelt auf dem vorletzten Platz dahin. Morgen um 11 Uhr wollen die Frauen um das Trainerduo Thomas Nieswandt und Bernd Weller zu Hause gegen den Achten Gröningen-Satteldorf in die Erfolgsspur einbiegen

Mittwoch, 23.September 2015

2.Runde WFV-Pokal der Damen

2    1

VfB Ellenberg

VfR Murrhardt

Sonntag, 20.September 2015

5.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   2    0
VfR Murrhardt TSV Schornbach

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Nach der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen SV Unterweissach fand Trainer Avramidis unter der Woche die richtigen Worte, um den VfR Murrhardt in die Erfolgsspur zurückzuführen. Zuerst wurde am Mittwoch mit einem Sieg gegen Spfr Höfen-Baach die 3. Pokalrunde erreicht, anschließend gewannen die Murrhardter am Sonntag im Heimspiel gegen den ambitionierten Ligarivalen TSV Schornbach mit 2:0. Wie in den vergangenen Spielen bereits gewohnt, musste Avramidis die Mannschaft wieder personalbedingt umstellen. Okan Tüysüz und Mark Klink fehlten urlaubsbedingt. Kapitän Antonio Randisi und Fabian Hirschmann saßen angeschlagen auf Bank.

Der VfR startete konzentriert und mit guten Stellungsspiel gegen die mit Verbands- und Oberligaspielern bestückte Mannschaft aus Schornbach. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Der VfR stand hinten kompakt und versuchte durch seine schnellen Offensivkräfte sich Torabschlüsse zu erarbeiten. So gelang es Lukas Krawtschuk sich in der 30. Min. auf dem rechten Flügel durchzusetzen und eine Flanke in den Strafraum zu schlagen. Dort stand Stürmer Daniel Zivaljevic genau richtig und traf sehenswert per Direktabnahme zur 1:0 Führung für den VfR. Schornbach kam erst kurz vor dem Halbzeitpfiff zu den ersten hochkarätigen Torchancen. In der 43.Min. konnte VfR-Torwart Krasniqi einen gefährlichen Torschuss parieren und in der Anschlussaktion rettete die Latte die VfR-Führung. Im Gegenzug spielten die Murrhardter einen schnellen Konter und Patrick Voag stand plötzlich allein vorm TSV-Torwart. Voag konnte die gute Ausgangsposition jedoch nicht weiterverwerten und schoss in die Arme des Torwartes. Somit ging der VfR mit einer nicht unverdienten 1:0 Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte blieb der VfR bei seiner taktischen Ausrichtung. Die Murrhardter Hintermannschaft hatte die TSV-Stürmer sicher im Griff und vorn sorgten die VfR-Stürmer Zivaljevic und Kawtschuk für Unruhe beim TSV Schornbach. So folgte schließlich das 2:0. Zivaljevic erlief sich einen Querschläger in der Schornbacher Abwehr und erzielte mit einem schönen Lupfer über den zögerlichen Torwart die 2:0 Führung (57.Min.). Es war bereits der fünfte Saisontreffer für den Neuzugang. Auf der Gegenseite kamen die Schornbacher zu Ihrer nächsten Möglichkeit. Wiederum rettete aber das Aluminium für den VfR. Der VfR Murrhardt zog sich jetzt zurück und verlegte sich auf das Kontern. In der 73.Min. wurde einer dieser Konter klug herausgespielt. Der Schornbacher Torwart konnte sich nur noch mit einem Foul im Strafraum an Lukas Krawtschuk retten. Den fälligen Strafstoß schoss David Bohn jedoch schwach in die Arme des Torhüters. Der TSV Schornbach fand in den letzten Spielminuten keine Mittel, um den VfR unter Druck zu setzen. Somit siegten die Murrhardter nach einer fehlerlosen Leistung in der Abwehr und cleveren Offensivspiel mit dem treffsicheren Zivaljevic verdient mit 2:0. Mit diesem Sieg belegt der VfR aktuell den dritten Tabellenplatz.

VfR-Aufstellung: Krasniqi, Tsakiridis, Unseld (69.Spielminute Randisi), Müller, Schmölzer, Bohn, Marcel Klink, König (85.Spielminute Benedetto), Zivaljevic, Krawtschuk (83.Spielminute Trefz), Voag,

5.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   1    3    0   1
VfR Murrhardt TAHV Gaildorf   VfR Murrhardt II TAHV Gaildorf

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: (PR) Das zweite Spiel in Folge verlor der VfR Murrhardt II. Gegen den TAHV Gaildorf setzte es eine 0:1 Niederlage.

Bereits in der 15. Min. fiel das Tor des Tages. Der TAHV Gaildorf erzielte mittels direkt verwandelten Freistoß die 1:0 Führung. Die Murrhardter hielten zwar dagegen und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, konnten diese jedoch wie in der Vorwoche nicht verwerten. Kevin Spohn traf in der ersten Hälfte zweimal Aluminium (Kopfball und 20m Lattenknaller). In der zweiten Halbzeit drang der VfR II weiter auf das Gaildorfer Tor, jedoch ohne zählbares Ergebnis. Zusätzlich wurde Mitte der zweiten Hälfte auch noch ein klarer Elfmeter verwehrt, so dass es bei der 0:1 Niederlage blieb.

VfR-Aufstellung: Herpich, Tsakiridis, Chamoulias, Endreß, Hess (75.Spielminute Vangelis), Spohn, John, Lindheimer, Liszka, Koumpoulidis, Sipala (61.Spielminute Kübler)

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Mit dem 0:3 in Unterweissach kassierte der VfR die erste Niederlage nach zuvor drei Erfolgen und musste die Tabellenführung abgeben. „Wir wollen diese sehr schlechte Leistung so schnell wie möglich vergessen machen“, sagt Murrhardts Kicker Marco Hess und hofft auf eine Steigerung gegen den TAHV, dem mit sechs Punkten aus drei Partien ebenfalls ein guter Start gelang. Beide Teams haben ehrgeizige Ziele, weshalb ein spannendes Spiel zu erwarten ist.

3.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  2    0

TV Jebenhausen

VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - Damenmannschaft: Zweites Spiel, zweite Niederlage: Die Murrhardter Landesliga-Fußballerinnen bauten ihren Fehlstart aus. Nach dem 1:3 zu Hause gegen Böblingen verlor der VfR beim TV Jebenhausen mit 0:2.

Der erste Durchgang blieb noch torlos, obwohl die Gastgeberinnen bereits gute Möglichkeiten hatten. Ihnen fehlte im Abschluss allerdings die Präzision. Auch der VfR hatte nach einer halben Stunde eine dicke Torchance, doch nach einer Flanke von Marina Herbst verfehlte der Kopfball von Angreiferin Kerstin Karthaus den gegnerischen Kasten knapp. In der zweiten Halbzeit klappte bei den Gästen noch weniger. Besser machte es Jebenhausen und markierte in der 59.Minute das 1:0. Eine TV-Kickerin war von Murrhardts Abwehr nicht zu stoppen und schloss frei vor Keeperin Melanie Knödler eiskalt ab. In der 73.Minute zeigte der Referee nach einer strittigen Situation im VfR-Strafraum auf den Elfmeterpunkt, die Einheimischen verwandelten zum 2:0. In den letzten zehn Minuten drängten die Gäste auf den Anschlusstreffer, doch es fehlten die letzte Durchsetzungskraft sowie das notwendige Quäntchen Glück. Am Mittwoch um 19.30 Uhr geht es für Murrhardt bereits weiter. Der VfR muss dann in der zweiten WFV-Pokalrunde beim VfB Ellenberg antreten.

VfR Murrhardt: Knödler – Nieswandt, Chamoulias (77.Spielminute Betz), Bohn, Hofmann, Petritschka, Gehring (75.Spielminute Bartan), Ehrmann, Schmidt (45. Galle), Herbst, Karthaus (78.Spielminute Bornträger)

VORBERICHT - Damenmannschaft: Für die am ersten Spieltag pausierenden VfR-Kickerinnen begann die neue Saison am vergangenen Wochenende mit einer Heimniederlage – 1:3 gegen Böblingen. Nun wird das Team am Sonntag um 13 Uhr in Jebenhausen versuchen, einen ersten zählbaren Erfolg einzufahren. Einfach wird das aber nicht, immerhin belegen die Einheimischen mit einem Dreier vor eigenem Publikum (3:0 gegen Ruppertshofen) und einer 0:1-Niederlage in Winnenden den fünften Tabellenplatz.

Mittwoch, 16.September 2015

2.Runde im Bezirkspokal

1.Mannschaft

 5 6
SF Höfen-Baach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Am Mittwochabend trat der VfR Murrhardt in der 2. Pokalrunde bei Spfr Höfen-Baach (Kreisliga B1) an. Die Murrhardter spielten mit einem gemischten Team aus der 1. und 2. Mannschaft in dem Winnendener Teilort. Bereits in der 2. Spielminute erzielte David Bohn die Führung für den VfR. Bis Mitte der ersten Spielhälfte glichen die Spielfreunde aus Höfen-Baach aus und übernahmen die Führung. Kurz vor der Halbzeit konnte Daniel Zivaljevic nach Vorlage von David Bohn wieder ausgleichen (44. Min). Unmittelbar nach der Pause hatte der VfR wieder die Oberhand. Zivaljevic köpfte nach Freistoß von Marcel John zur 3:2 Führung ein (46. Min). Höfen-Bach hielt auf dem kleinen Kunstrasenplatz dagegen und glich wiederum aus (52. Min.). Das muntere Tore schießen ging weiter. In der 65. Min. bediente Daniel Zivaljevic den jungen Lukas Krawtschuk. Dieser traf mit einem satten Schuss aus 16 m zum 4:3 für den VfR. Dann war wieder Höfen-Bach am Zug. Durch einen Strafstoß erzielte der Kreisliga B1-Ligist den erneuten Ausgleich zum 4:4 (70. Min.). Der VfR konnte sich auf seine Offensivqualitäten verlassen. Stefano Trefz eroberte sich dem Ball vom Höfener Torwart und schob zum 5:4 ein (79. Min). Spfr Höfen-Baach lockerte jetzt die Abwehr und es ergaben sich zahlreiche Konterchancen. Eine davon konnte Zivaljevic nach Querpass von Krawtschuk zum 6:4 verwerten (90. Min.). In der Nachspielzeit erzielte Höfen-Baach noch den Anschlusstreffer zum 6:5 Endstand für den VfR. Der VfR Murrhardt siegt somit nach 90 Spielminuten und zieht in die 3. Pokalrunde am 14.10. ein.   

VfR-Aufstellung: Krasniqi, Tsakiridis, Voag (75.Spielminute Endreß), Unseld, Schmölzer, Mark Klink, John (50.Spielminute König), Bohn, Zivaljevic, Krawtschuk, Benedetto (65.Spielminute Trefz)

Sonntag, 13.September 2015

4.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   2    1
SV Unterweissach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Am 4.Spieltag hat der VfR Murrhardt die erste Saisonniederlage erhalten. Im Lokalderby beim SV Unterweissach unterlagen die Murrhardter mit 1:2. Vor Spielbeginn musste Trainer Avramidis die Hintermannschaft erneut umstellen. Kapitän Antonio Randisi musste aufgrund einer Knieverletzung pausieren und wurde vom Urlaubsrückkehrer Moritz Unseld ersetzt. Fabian Hirschmann und Luca Weller fehlten weiterhin verletzungsbedingt.

Der VfR legte mit dem Anpfiff sofort engagiert los und ging auch gleich in Führung. Marcel Klink erzielte mit einem strammen Freistoß aus 18 m sein drittes Saisontor (6.Min.). Danach hatten die Murrhardter das Spiel im Griff und erarbeiteten sich gute Offensivmöglichkeiten. Es fehlte jedoch häufig der letzte entscheidende Pass oder Konzentration vorm Tor, um die Chancen zu verwerten. Unterweissach tat sich schwer im eigenen Spielaufbau und konnte nur durch kämpferischen Einsatz dagegen halten. In der 36.Min. dann der überraschende Ausgleich. Ein langer Freistoß in den Murrhardter Strafraum konnte von der VfR-Abwehr nicht geklärt werden und ein SVU Stürmer schoss den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen. Unmittelbar danach ein unnötiges Foul 20m vor dem Murrhardter Tor. Den anschließenden Freistoß zirkelte der Unterweissacher Spieler unhaltbar neben den Pfosten zum 2:1 ins Tor. Das Spiel war gedreht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff scheiterte Marcel Klink noch mal mit einem gefährlichen 16 m Knaller, der knapp am Tor vorbei ging. In der zweiten Hälfte fand der VfR Murrhardt nicht mehr zu seinem schnellen und gefährlichen Offensivspiel. Unterweissach stand tief in der eigenen Hälfte und ließ den Murrhardtern Stürmern keinen Raum. Zusätzlich war der SVU nach Ballgewinnen durch schnelle Konter gefährlich und prüfte des Öfteren die Murrhardter Hintermannschaft.  Letztendlich blieb es bei der knappen 1:2 Niederlage für den VfR Murrhardt. Am kommenden Mittwoch steht bereits das nächste Pflichtspiel an. Der VfR Murrhardt spielt in der 2. Pokalrunde um 19 Uhr bei SF Höfen Baach. Am nächsten Sonntag spielt der VfR zuhause gegen den Tabellenzweiten TSV Schornbach.

VfR-Aufstellung: Krasniqi, Voag (60.Spielminute Tsakiridis), Unseld, Tüysüz, Müller, Schmölzer, Mark Klink, Marcel Klink, Bohn (76.Spielminute Benedetto), Zivaljevic, Krawtschuk (58.Spielminute König)

2.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   1     4    3   0
SV Unterweissach VfR Murrhardt   SV Unterweissach II VfR Murrhardt II

Der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer aus Murrhardt konnte beim SVU II seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden und verlor nach schwacher Leistung verdient mit 0:3.

In Abwesenheit des Trainers Joseph Wille (Urlaub) mussten die Murrhardter nach 20.Minuten das 0:1 hinnehmen. Der VfR machte zwar das Spiel und erarbeitete sich einige Torchancen, konnte aber keinen Ball im gegnerischen Tor unterbringen. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Murrhardt machte das Spiel und Unterweissach erzielte in der 70. und 78.Spielminute die weiteren Treffer. Der VfR Murrhardt II verliert somit 0:3. Trotz der ersten Saisonniederlage liegt der VfR II nach vier Spieltagen auf einem respektablen zweiten Tabellenplatz und trifft nächsten Sonntag um 13:15 Uhr zuhause auf den TAHV Gaildorf.

VfR-Aufstellung: Herpich, Chamoulias (46.Spielminute Kasubke), Endreß, Sipala (46.Spielminute Koumpoulidis), Hess, Spohn (59.Spielminute Heinrich), John, Ftouchos, Lindheimer, Liszka, Trefz

2.Spieltag -Damen Landesliga 1-
  1    3

VfR Murrhardt

SV Böblingen

SPIELBERICHT - Damenmannschaft: Mit einer 1:3-Heimniederlage beim SV Böblingen starteten die Fußballerinnen des VfR Murrhardt in die neue Landesligasaison. Trotz der Niederlage spielte Murrhardt über weite Strecken der Partie einen guten Fußball und kann einiges für die nächste Spiele mitnehmen.

Chancen gab es von Beginn an auf beiden Seiten. In Führung gingen dann die Gäste mit einem Freistoß von Büsra Ceylan in der 27. Minute. Der Ausgleich lag lange in der Luft. Die Gastgeberinnen vergaben mehrere Hochkaräter. Kerstin Karthaus hatte in der 38.Minute die wohl beste Gelegenheit, als sie einer gegnerischen Abwehrspielerin nach einem ungenauen Zuspiel den Ball abluchste. Ihr Schuss verfehlte das Tor. Böblingen hatte jedoch auch Möglichkeiten. Vor allem nach Fehlern der VfR-Defensive. Nach der Pause gab Murrhardt weiter Gas und war mehrfach dicht dran am 1:1. Zum Beispiel beim Lupfer von Leslie Ehrmann in der 59. Minute. Statt des Ausgleichs fiel in der 70.Minute nach einem Konter das 0:2. Im eins gegen eins hatte Torhüterin Melanie Knödler gegen SV-Stürmerin Daniela Kölbl das Nachsehen. Nun warf der VfR noch einmal alles nach vorne. Der Schuss ging nach hinten los. Böblingen erhöhte auf 3:0. Einen Schuss aus nächster Nähe hatte Knödler zunächst zwar abgewehrt, doch Ceylans Nachschuss saß (82.). Der Anschlusstreffer von Derya Bartan auf Ehrmann-Zuspiel in der 87.Minute kam zu spät.

VfR Murrhardt: Knödler – Nieswandt, Chamoulias, Bohn, Betz (52.Spielminute Jerger), Ehrmann, Gehring (80.Spielminute Bartan), Hofmann, Schmidt (56.Spielminute Petritschka), Herbst, Karthaus (75.Spielminute Galle)

Sonntag, 6.September 2015

3.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   3    1
VfR Murrhardt SV Remshalden

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: (PR) Das Bezirksligateam des VfR Murrhardt spielte am 3. Spieltag zuhause gegen den Titelaspiranten SV Remshalden. Trainer Isaak Avramidis musste für das Spiel auf Moritz Unseld (Urlaub) und Fabian Hirschmann (verletzt) verzichten. Weiterhin fehlten die Langzeitverletzten Bischoff und Weller. Aufgrund der Abwesenheit vom bisherigen Innenverteidiger Moritz Unseld stellte Avramidis taktisch um und ließ den erfahrenen Tüysüz in der Innenverteidigung spielen.

Von Beginn an entwickelte sich auf dem Rasenplatz ein temporeiches Spiel zwischen Murrhardt und Remshalden. Der VfR erwischte jedoch den besseren Start und ging in der 8. Spielminute durch Torjäger Daniel Zivaljevic in Führung. Er setzte sich im Strafraum durch und erzielte durch die Beine des Torwartes aus 11 Metern das 1:0. Remshalden hielt dagegen und hatte in der 12.Spielminute einen Torschuss aus ca. zehn Metern aus rechter Position, den Marcel Klink noch vor der Linie klären konnte. Im Laufe der ersten Hälfte blieb das Spiel temporeich und ausgeglichen. In der 35.Spielminute hatte Sven König, der zuvor für den verletzten Lukas Krawtschuk eingewechselt wurde, die nächste Großchance. Er scheiterte aus zehn Meter freistehend am Torwart. Zivaljevic zielte im Nachschuss vorbei. Kurz vor der Pause wurde ein unnötiger Eckball in der Murrhardter Hintermannschaft verursacht. Diesen Eckball verwertete einer der groß-gewachsenen Spieler aus dem Remstal zum etwas glücklichen 1:1. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte setzten die Murrhardter ihr gutes Offensivspiel fort. Daniel Zivaljevic spielte David Bohn mit der Hacke einen schönen Lochpass in den Strafraum von Remshalden, dieser legte uneigennützig quer und Marcel Klink schob den Ball aus  8 Meter sicher ins Tor. Das war die erneute Führung für den VfR (56.Min.). Murrhardt hatte jetzt Feldvorteile. In der 75.Spielminute fiel die vorzeitige Entscheidung. Der schnelle VfR-Stürmer Zivaljevic stiel sich den Ball von einem SV-Verteidiger, lief allein auf den Torwart zu und vollendete mit einem überlegten Heber zum 3:1. In der Schlussphase hatten die VfR-Stürmer König und Benedetto noch weitere Chancen. Es blieb schließlich beim 3:1 Heimsieg. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden hat das Bezirksligateam des VfR Murrhardt einen guten Saisonstart erreicht und belegt damit momentan den ersten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Am kommenden Sonntag spielt der VfR beim noch punktlosen Aufsteiger SV Unterweissach.

VfR-Aufstellung: Krasniqi, Voag (78.Spielminute Benedetto), Müller, Schmölzer, Krawtschuk (32.Spielminute König), Mark Klink, Marcel Klink, Bohn, Zivaljevic, Tüysüz, Randisi (72.Spielminute Tsakiridis)

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Remshalden kam glänzend aus den Startlöchern und unterstrich in den ersten beiden Spielen seine Anwartschaft auf einen der vorderen Tabellenplätze. In Schwaikheim und zuletzt zu Hause gegen Nellmersbach feierte der SVR zwei Siege gegen Mitkonkurrenten um den Titel. Bemerkenswert ist – die Remstaler blieben dabei ohne Gegentor. Der VfR Murrhardt holte sich nach dem Auftaktsieg gegen Oberrot anschließend in Fellbach einen Zähler. „Da haben wir den Sieg verschenkt“, trauert Isaak Avramidis den vergebenen Möglichkeiten nach. Der VfR-Coach ist dennoch mit dem Auftakt seiner Elf zufrieden und sieht auch gegen den offensivstarken Gast aus Remshalden gute Siegchancen. „Dazu müssen wir aber gut verteidigen“, merkt Avramidis an, der ohne die verletzten Luca Weller und Benjamin Bischoff sowie Urlauber Moritz Unseld auskommen muss.

3.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   1    1    3   1
VfR Murrhardt SC Fornsbach   VfR Murrhardt II SC Fornsbach

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: (PR) VfR Murrhardt II siegt in der Kreisliga B2 auch im dritten Saisonspiel und gewinnt souverän im Derby gegen SC Fornsbach mit 3:1. Gleich in der Anfangsphase ging der VfR II mit 1:0 in Führung. Marcel John erkämpfte sich den Ball vom Fornsbacher Torwart, umspielte diesen und schob aus 3 Meter ins leere Tor. Daraufhin zogen sich die Murrhardter etwas zurück und der SCF hatte im Laufe der ersten Spielhälfte leichte Feldvorteile. Die VfR-Abwehr stand jedoch sicher, so dass es mit 1:0 für den VfR in die Pause ging. In der zweiten Spielhälfte war der VfR Murrhardt wieder aktiver und ging durch ein Doppelpack mit 3:0 in Führung. Niko Koumpoulidis erzielte mit einem hohen Torschuss aus 30 Meter über den Torwart das 2:0 (55. Min.). Das war bereits der vierte Saisontreffer für den 18-Jährigen. In der 57.Min. spielte sich Marcel John im SC-Strafraum durch und vollendete zu seinem 2. Spieltreffer. Die Murrhardter hatten anschließend das Spiel und den Gegner im Griff. Kurz vor dem Ende kam Fornsbach noch zum Ehrentreffer. SC-Spieler Fabian Müller traf zum 3:1 (86.Min.). Somit steht der VfR Murrhardt II nach drei Spieltagen mit dreiSiegen an der Tabellenspitze und trifft nächste Woche auf den Tabellenletzten SV Unterweissach II.

Aufstellung: Herpich, Tsakiridis (59.Spielminute Kübler), Endreß, Sipala (46.Spielminute Koumpoulidis (79.Spielminute Kasubke)), Hess, Spohn, John, Ftouchos, Lindheimer (59.Spielminute Heinrich), Liszka, Trefz

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Murrhardts Start kann sich mit zwei Siegen sehen lassen, die Elf von Trainer Seppi Wille führt die Tabelle an. „Auch personell sieht es gut aus. Man kann somit sagen, dass wir bereit fürs Derby sind“, ist Marco Hess optimistisch. Der VfR-Sprecher glaubt, dass die Punkte im Trauzenbachtal bleiben, obwohl auch Fornsbach gut aus den Startlöchern kam. Aufs 3:3 in Kleinaspach folgte am vergangenen Sonntag ein 4:1-Heimsieg gegen Spiegelberg. „Spielerisch und auch vom Einsatz her, war’s ein gutes Spiel von uns“, freut sich Michael Brucker. Der Abteilungsleiter ist nun gespannt darauf, wie das Derby läuft: „Ich erwarte ein offenes Spiel, ein Punkt wäre für mich okay.“ Bei Fornsbach fallen Michael Popp und Charalampos Manthos aber verletzt aus.

Hier geht es zu den älteren Meldungen