VfR - Archiv

 
VSeptember 2016

Donnerstag, 29.September 2016

4.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   4    3
SV Allmersbach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: In einem bis zum Schluss spannenden Duell der Fußball-Bezirksliga schlug der SV Allmersbach den VfR Murrhardt gestern Abend zu Hause knapp mit 4:3.

Die Gäste hatten stark begonnen, doch Michel Disch scheiterte in der 20. Minute am Pfosten. Fünf Minuten später traf Kim Schmidt aus 25 Metern zum 1:0 für den SVA. Schon in der 28. Minute glich Georgios Michailidis zum 1:1 aus. Kurz vor der Pause war es wieder Schmidt, der nach Vorarbeit von Marius Gebhardt das 2:1 für Allmersbach erzielte. Lukas Krawtschuk schloss eine schöne VfR-Kombination zum 2:2 (62.) ab. Zehn Minuten später brachte Patrick Voag Murrhardt erstmals in Führung. Die Gäste kontrollierten die Partie, sahen wie der Sieger aus. Doch Joker Moritz Wahl markierte das 3:3 (84.). Damit noch nicht genug: Nach einem eklatanten Abwehrpatzer des VfR traf Niklas Schommer zum 4:3 (89.) für den SVA.

VfR Murrhardt: Vangelis – Schmölzer, Unseld, Tüysüz, Weller, Krawtschuk, Klink (80. Müller), Voag, Bischoff (80. Celik), Michailidis, Disch (20. Bohn)

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Beim VfR herrscht nach der 0:5-Niederlage gegen den Aufsteiger und gleichzeitigen Titelaspiranten Breuningsweiler Schweigen. Zwar war von vornherein klar gewesen, dass mit den teilweise Regional- und Oberliga- erfahrenen Kickern aus dem Winnender Stadtteil kein gewöhnlicher Neuling im Trauzenbachtal auftaucht, aber eine solche Abfuhr war ein herber Schlag. Beim SV Allmersbach sind die Verantwortlichen gesprächiger, wobei Trainer Thomas Sommer trotz des 3:1-Erfolgs beim Aufsteiger SV Hegnach nicht mit allem einverstanden war, was seine Elf so dargeboten hat. Mit der ersten Halbzeit und den schnell herausgespielten Treffern war der Coach einverstanden. Doch das, seine Elf nach der 3:0-Pausenführung in der zweiten Halbzeit mehr und mehr die Spielkontrolle verloren hat, gefiel ihm ebensowenig wie der fast schon fahrlässige Umgang mit den Torchancen. Fest steht für Sommer, dass der VfR als Favorit ins morgige Duell geht. Bei seiner Elf ist er dagegen eher vorsichtig: „Mal sehen, ob der SVA schon in der Lage ist, Murrhardt entscheidend Paroli zu bieten.“ Fehlen werden bei den Gastgebern Sven Brecht (Sprunggelenk), Jens Wörner (Urlaub), Daniel Bohn (beruflich verhindet). Zudem ist der Einsatz von Torwart Pit Kolloch (Schulter) weiterhin fraglich.

3.Spieltag -Kreisliga B2-

2.Mannschaft

   3    0
SV Spiegelberg VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Ein verdienter Sieg für die Hausherren, deren Tore Stefan Nägele (14./38.) und Mike Käpplinger (76.) erzielten. Manuel Keck verschoss für Spiegelberg noch einen Elfmeter (60.), zudem trafen die SVS-Kicker dreimal Aluminium. Der VfR war demnach noch gut bedient.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Der VfR II bezwang überraschend den Absteiger aus Erbstetten mit 3:1. Von einer spielerisch und kämpferisch starken Leistung spricht dabei der Murrhardter Spieler Marco Hess. Er sagt: „Das gilt es jetzt in Spiegelberg zu bestätigen.“ Er weiß jedoch, dass es nicht einfach für sein Team wird. Zumal David Heeb, Sven König (beide im Urlaub) und Axel Endress (verletzt) fehlen werden. Die Murrhardter wissen um die Schwere der Aufgabe, denn Spiegelberg ließ am Wochenende beim 2:2 gegen Absteiger SG Oppenweiler/Strümpfelbach aufhorchen.

Mittwoch, 28.September 2016

3.Spieltag -Kreisliga B2-

Reserve

   2    3
SV Spiegelberg VfR Murrhardt

Sonntag, 25.September 2016

3.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   0    5
VfR Murrhardt SV Breuningsweiler

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Als „Totalausfsall“ beschreibt VfR Murrhardts Trainer Isaak Avramidis die Leistung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit. Schon nach drei Minuten klingelte es zum 0:1 durch Lukas Friedrich, nur vier Minuten später erhöht Giovanni Costa zum 0:2. In der 33. Minute legt Roland Teiko das 0:3 nach. Und nach weiteren vier Minuten erfolgte durch Niko Rummel das 0:4. Mit dem Halbzeitpfiff legte Stefano Costa das 0:5 nach. In der zweiten Halbzeit konnte sich der VfR vor weiteren Gegentoren bewahren. Doch blieb Breuningsweiler auch in der zweiten Spielhälfte spielerisch besser.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Schmölzer (46. Voag), Weller (46. Geuder), Unseld, Bohn (18. Müller) – Klink, Tüysüz, Krawtschuck, Bischoff – Michailidis (80. Celik), Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Erst ein 7:3 über Winterbach, dann ein 2:0 bei Aufsteiger Hegnach: Der VfR Murrhardt ist gut aus den Startlöchern gekommen und hat die beiden Pflichtaufgaben gelöst. Am dritten Spieltag wartet auf die Fußballer aus dem Trauzenbachtal nun aber ein anderes Kaliber. Mit Neuling Breuningsweiler kommt eine Elf, die für einige Experten zu den Titelaspiranten zählt. Nicht nur weil der Verein aus dem Winnender Stadtteil aktueller Bezirkspokalsieger ist, sondern vor allem weil er mit Kickern wie Niko Rummel (Großaspach, Freiberg) und Marko Kovac (Stuttgarter Kickers, Freiberg) Spieler mit Erfahrung aus höheren Ligen in seinen Reihen hat. Murrhardts Trainer Isaak Avramidis ist mit dem Saisonauftakt sehr zufrieden. Er weiß aber auch um die Schwere der Heimaufgabe und dass Breuningsweiler ein anderes Kaliber als die beiden bisherigen Kontrahenten ist: „Wir müssen uns ein weiteres Mal ein bisschen steigern und konzentrierter vor dem Tor sein.“ Positiv für den VfR ist, dass Angreifer Benjamin Bischoff und Deniz Celik wieder an Bord sind. Dafür fällt allerdings Michel Disch aus. Am Ziel von Avramidis ändern die Personalien aber nichts: „Wir werden alles daran setzen, den dritten Sieg zu erzielen.“

2.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   1     3    3   1
VfR Murrhardt SKG Erbstetten   VfR Murrhardt SKG Erbstetten

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: In einer ausgeglichenen Partie nutzte die Bezirksligareserve die Defensivprobleme der Gäste, so VfR-Sprecher Marc Hess. Dabei war die SKG nach zehn Minuten durch Spielertrainer Daniel Bauer in Führung gegangen. Weitere Treffer gelangen der SKG Erbstetten allerdings nicht. Dafür klapperte es auf der anderen Seite dreimal. Nico Coumpoulidis sorgte mit seinen beiden Toren (25. und 41.) noch vor der Halbzeit für die Wende. Nach dem Seitenwechsel machte Christoph Kübler für den VfR alles klar.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: „Nach einer starken ersten Halbzeit haben wir immer mehr den Zugriff aufs Spiel verloren. Das hat uns die Punkte in Oppenweiler gekostet“, analysiert VfR-Spieler Marco Hess die 2:3-Niederlage. Gegen den Absteiger aus Erbstetten wollen die Murrhardter etwas Zählbares holen. Kevin Spohn (beruflich verhindert) und Axel Endress (verletzt) stehen den Murrhardtern nicht zur Verfügung. Für die SKG ist es nach dem spielfreien ersten Spieltag die erste Saisonpartie. „Wir wollen gut starten“, macht Erbstettens Abteilungsleiter Torsten Greiner klar. Er warnt aber auch: „Murrhardt ist nicht zu unterschätzen.“ Die Gäste müssen auf Daniel Klaiber (Mittelfußbruch) verzichten.

2.Spieltag -Damen Regionenliga 1-
   1    0

SC Urbach

VfR Murrhardt

VORBERICHT - Damenmannschaft: Die Murrhardter Fußballerinnen wollen morgen um 11 Uhr im Rems-Murr-Duell beim SC Urbach den ersten Saisonsieg landen. Dabei ist die VfR-Mannschaft als Landesliga-Absteiger leicht favorisiert.

Sonntag, 18.September 2016

2.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   0    2
SV Hegnach VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Von Beginn an dominierte der VfR Murrhardt die Partie gegen den SV Hegnach. Ihre Chancen hätten die Gäste schon früher verwerten müssen, so Murrhardts Trainer Isaak Avramidis. In der 30. Minute konnte dann Daniel Zivaljevic nach einer Vorlage von Lukas Krawtschuk den VfR in Führung schießen. Der SV Hegnach versuchte daraufhin, durch schnelle Konter den Ausgleichstreffer zu erzielen. Jedoch konnten sie ihre Chancen nicht nutzen. Mit dem Treffer zum 2:0 in der 90. Minute machte Daniel Zivaljevic den Sack zu. Murrhardt ließ danach nichts mehr anbrennen und gewann verdient.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Schmölzer, Weller, Unseld, Bohn – Klink, Tüysüz, Krawtschuck (88. di Benedetto), Voag (70. Müller) – Zivaljevic, Michailidis (80. Geuder).

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Isaak Avramidis und der VfR starteten mit dem 7:3 daheim gegen Winterbach eindrucksvoll. Entsprechend zufrieden ist der Coach, hat aber nicht vergessen, dass seine Elf kurz vor der Pause noch 2:3 zurück lag. Deshalb ist es kein Wunder, dass er wie schon in der Vorwoche sagt: „Wir müssen unsere individuellen Fehler abstellen.“ Auf Sieg will Murrhardts Trainer in Hegnach trotzdem spielen. Auch wenn neben den Langzeitverletzten Randisi, Müller, Hirschmann und Tsakiridis diesmal auch Stürmer Benjamin Bischoff fehlt. Zudem ist Michel Disch angeschlagen. In Hegnach weiß Abteilungsleiter Alexander Rieger, dass der Neuling in seinem ersten Saisonspiel trotz Heimvorteil eine harte Nuss knacken muss. „Murrhardt war vergangene Saison unter den ersten fünf und ist nicht nur wegen des deutlichen Auftaktsiegs klarer Favorit.“ Dennoch hofft Rieger, dass sein Team nicht leer ausgeht. Dafür wichtig: „Die vielen starken VfR-Offensivkräfte in den Griff zu bekommen.“

1.Spieltag -Kreisliga B2-

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   1     2    3   2
SG Oppenweiler-Strümpfelbach VfR Murrhardt   SG Oppenweiler-Strümpfelbach VfR Murrhardt II

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: In der fünften Minute ging der VfR mit einem Tor von Christoph Kübler mit 1:0 in Führung. Eine Viertelstunde später schoss Julian Krämer den Ausgleich. Nikolaos Koumpoulidis (30.) traf zur erneuten Führung des VfR. In der zweiten Halbzeit entschied die SGOS dann mit den Treffern von Felix Kübler (70.) und Julian Krämer (80.) die Partie mit 3:2 für sich.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Absteiger Oppenweiler geht zuversichtlich ins erste Spiel. „Wenn die Chancenverwertung stimmt und wir defensiv konzentriert stehen, dann kann es mit einem Sieg klappen“, sagt SGOS-Spielleiter Daniel Vogt. Er warnt jedoch vor dem Kontrahenten: „Murrhardt ist ein unangenehmer Gegner.“ Der VfR II freut sich auf den Auftakt. „Wir wollen dagegenhalten und nicht mit leeren Händen nach Hause fahren“, hofft VfR-Spieler Marco Hess. Er zählt Oppenweiler zu den Aufstiegsfavoriten. Bei den Gästen fehlen aber René Kasubke (Urlaub) und Georgios Tsakiridis (verletzt).

1.Spieltag -Damen Regionenliga 1-
  1    2

VfR Murrhardt

TSV Güglingen

 

SPIELBERICHT - Damenmannschaft: Die Fußballerinnen des VfR Murrhardt haben am ersten Spieltag der Regionenliga gegen den Mitfavoriten aus Güglingen mit 1:2 den Kürzeren gezogen. Nach einem guten Start und der ersten Torchance des Spiels wirkte der Ex-Landesligist zunächst überlegen. Doch die Gäste vom TSV Güglingen wurden im Laufe der ersten Halbzeit stärker und zwangen den VfR zu Fehlern. Das Passspiel der Gastgeberinnen wurde ungenauer. Die Elf aus dem Zabergäu übernahm das Spiel. In der 29. Minute wurde die Murrhardter Hintermannschaft überlaufen. Der TSV vollendete eine flache Hereingabe durch die im Sechzehner frei stehende Loreen Gatnar zum 1:0.

Nach dem Seitenwechsel verbesserte sich das Spiel des VfR zwar etwas, doch der Druck und die Unkonzentriertheiten waren zu sehen und zu spüren. In der 51. Minute erhöhten die Gäste auf 2:0 (Larissa Gülow). Nach dem Anschlusstreffer von Kerstin Karthaus (66.), die mit einem satten Schuss traf, keimte wieder Hoffnung auf. Die Chancen zum Ausgleich gab es auch, blieben aber ungenutzt. Doch auch Güglingen ließ noch Möglichkeiten aus. Am Ende mussten die Murrhardterinnen in der neuen Niederlage nach dem Abstieg eine Niederlage hinnehmen, zu der sie mit eigenen Fehlern einiges selbst beitrugen.

VfR Murrhardt: Knödler – Hofmann (66. Nieswandt), Galle, Chamoulias (61. Kugler), Bohn, Schmidt, Herbst, Bornträger (51. Sügirmen), Ehrmann (81. Zöllner), Petritschka, Karthaus

 

VORBERICHT - Damenmannschaft: Die Murrhardter Fußballerinnen starten mit einem Heimspiel in die neue Saison. Der Absteiger aus der Landesliga trifft morgen um 11 Uhr im Trauzenbachstadion mit Güglingen auf einen der Titelfavoriten. Spielführerin Scarlett Nieswandt, die in der Vorbereitung aufgrund eines Mittelhandbruches ausfiel, rückt wohl wieder in den Kader.

Sonntag, 11.September 2016

1.Spieltag -Bezirksliga-

1.Mannschaft

   7    3
VfR Murrhardt VfL Winterbach

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Was am Ende eine klare Sache war, drohte fast eine gesamte Halbzeit ordentlich schief zu gehen. Denn kurz vor der Pause lagen die Gastgeber nach Treffern der Winterbacher Lukas Tretter (4.), Fatmir Sylai (20.) und Morris Rube (37.) sowie der Murrhardter Michel Disch (8.) und Lukas Krawtschuk mit 2:3 zurück. Benjamin Bischoff schaffte aber in der 43. Minute noch das 3:3. Nach der Halbzeit brach das Unheil über die Remstäler dann förmlich herein. Schon kurz nach Wiederanpfiff traf Marcel Klink zum 4:3 für den VfR. Benjamin Bischoff erhöhte nach 78 Minuten auf 5:3 und hatte den Widerstand des VfL damit offensichtlich gebrochen. Georgios Michailidis (79.) und Daniel Zivaljevic (87.) machten aus der spektakulären Partie noch ein richtiges Murrhardter Schützenfest.

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Um 15.30 Uhr geht es übermorgen für den VfR Murrhardt los. Für Trainer Isaak Avramidis steht fest: „Wir wollen mit einem Sieg in die Saison starten.“ Sicher auch weil der VfR gleich von vornherein seine Ambitionen auf eine Platzierung im ersten Drittel unterstreichen will und weil Winterbach nicht unbedingt zu den Übermannschaften der Liga gezählt wird. Für Optimismus beim Trainer der Kicker aus dem Trauzenbachtal sorgt allerdings vor allem die Tatsache, dass er mit seiner Elf eine „gute Vorbereitung“ absolvieren konnte. Allerdings bemängelt Avramidis, dass sich sein Team in der Defensive noch stabilisieren und individuelle Fehler abstellen muss. Verzichten muss Murrhardt auf Antonio Randisi, Fabian Hirschmann und Manuel Müller, die allesamt längerfristig verletzt sind. Fraglich ist zudem noch der Einsatz von Evangelos Tsakiridis.

Sonntag, 4.September 2016

Pokalaus in der ersten Runde

1.Runde im Bezirkspokal

1.Mannschaft

Spielbeginn 17:00 Uhr

 4 2
TSG Backnang II VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Die TSG Backnang II entschied das einzige Duell zweier Bezirksligisten in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals für sich. Gegen den VfR Murrhardt gab es einen 4:2-Heimsieg. Benjamin Bischoff (1.) hatte die Murrhardter zwar mit 1:0 in Führung gebracht, doch Arda Centinkaya (15.) und Timm Hettich (25.) drehten zum 2:1 für die TSG die Begegnung. Zwar glich VfR-Spieler Michel Disch (36.) zum 2:2 aus, doch Michael Wendel sorgte mit seinen beiden Treffern in der 60. und 70. Minute für den Erfolg der Etzwiesen-Mannschaft.

Hier geht es zu den älteren Meldungen