VfR - A K T U E L L

Sonntag, 19.November 2017

13.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   -   -
TSV Sulzbach-Laufen VfR Murrhardt

Spiel fällt aus!

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Auf einen harten Kampf bei den heimstarken Kochertalern muss sich der VfR Murrhardt einstellen. Trainer Isaak Avramidis erwartet von seiner Mannschaft, dass sie den Kampf annimmt. Denn: „Wir wollen punkten und unsere Serie fortsetzen.“ Seit dem 1:2 gegen Allmersbach Mitte Oktober sind die Walterichstadter ungeschlagen. Zuletzt gab es für den Tabellenfünften ein 2:1 gegen Nachbarn Kaisersbach und fürs vierte Spiel in Folge ohne Niederlage ein Lob vom Trainer: „Wir haben eine gute Partie abgeliefert.“ Beim Tabellenneunten, der zuletzt bei der TSGII mit 1:2 verlor, soll nun der nächste VfR-Dreier folgen. Allerdings muss Avramidis auf Marcel Klink, Michel Disch und den gesperrten David Bohn verzichten.

12.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   -    -     -   -
SF Großerlach VfR Murrhardt   SF Großerlach VfR Murrhardt 2

Spiel fällt aus!                                                                                                        Spiel fällt aus!  

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Es ist das Duell zweier punktgleicher Mannschaften aus dem Mittelfeld. Mit jeweils 14 Zählern belegen die Sportfreunde den siebten und der VfR den achten Rang. Auffallend ist, dass die Einheimischen bislang nur einmal verloren haben, mit fünf Punkteteilungen aber die Remis-Könige der Liga sind. Für Murrhardts Sprecher Marco Hess ist klar: „Das wird mit Sicherheit ein sehr kampfbetontes Spiel. Da müssen wir dagegenhalten, um etwas mitnehmen zu können.“

8.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2017/2018
    2    2

SV Winnenden

VfR Murrhardt

 

  Spielbeginn 11:00 Uhr

 

VORBERICHT - Damenmannschaft: Höher könnte die Hürde für die Murrhardter Fußballerinnen kaum sein. Der VfR muss am Sonntag (11 Uhr) in der Regionenliga beim Tabellenführer SV Winnenden ran, der alle neun Spiele gewonnen hat. Mut macht den Gästen, die mit 14 Punkten den fünften Rang belegen, die Leistung beim 2:2 im Verfolgerduell gegen Gammesfeld am vergangenen Wochenende. Leslie Ehrmann (10., Foulelfmeter/52.) hatte die Murrtalerinnen zweimal in Führung gebracht, doch die Gäste glichen jeweils aus.

Sonntag, 12.November 2017

12.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   2     1
VfR Murrhardt SV Kaisersbach

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Eine weitgehend ausgeglichene Partie gab es in Murrhardt. Nach 20 Minuten vollendete Georgios Michailidis eine gelungene Kombination zwischen Daniel Zivaljevic und Benjamin Bischoff zum Führungstreffer für den VfR. Dabei blieb es bis zum Pausenpfiff. Fünf Minuten nach dem Wechsel hatte Lukas Krawtschuk die große Chance zu erhöhen, doch freistehend scheiterte er am gegnerischen Torhüter. In der 57. Minute kassierten die Hausherren dann den Ausgleich (Marcel Widmaier). Sieben Minuten vor dem Ende bejubelten die Gastgeber den 2:1-Siegtreffer. Der eingewechselte Okan Tüysüz umspielte den SVK-Schlussmann und Tojäger Zivaljevic vollendete.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Hirschmann (68. Briegel), Tsakiridis (72. Tüysüz), Schmölzer, Weller – Voag, Krawtschuk, Unseld – Bischoff (76. Randisi), Michailidis (64. Geuder) – Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Die Murrhardter gewannen beim Aufsteiger TSV Oberbrüden mit 3:1 und boten dabei auf schwerem Untergrund ein gutes Spiel. Mit 15 Punkten rangiert der VfR auf dem achten Tabellenrang. „Wir werden versuchen, an die Leistungen der vergangenen drei Spiele anzuknüpfen. Meine Jungs haben nämlich spielerisch überzeugt und eine kleine positive Serie begonnen“, sagt ein überaus zufriedener Isaak Avramidis. Trotz der zu erwartenden Gegenwehr des SV Kaisersbach möchte der VfR-Coach mit seinem Team die Erfolgsserie fortsetzen. Verzichten muss er allerdings auf den verletzten Marcel Klink, Okan Tüysüz ist angeschlagen und David Bohn gesperrt. Die Kaisersbacher besiegten die TSG II deutlich und verbesserten sich mit 19 Punkten auf den vierten Tabellenplatz.

11.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

Reserve

   2   4
SV Unterweissach VfR Murrhardt

 

7.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2017/2018
   2    2

VfR Murrhardt

SpVgg Gammesfeld

Sonntag, 5.November 2017

11.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   1   3
TSV Oberbrüden VfR Murrhardt

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Auf schwerem Geläuf boten die Murrhardter ein gutes Spiel und nahmen verdient alle drei Punkte mit nach Hause. Allerdings gingen die Gastgeber durch ein Kopfballtor von Spielertrainer Felix Drab nach elf Minuten in Front. Nur drei Minuten später staubte Benjamin Bischoff zum 1:1 ab. In der 34. Minute schloss Daniel Zivaljevic ein Solo mit dem 2:1-Führungstreffer für den VfR ab. Zuvor parierte TSV-Keeper Maximilian Fuchslocher einen von Zivaljevic getretenen Foulelfmeter (20.). Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel sah der Gäste-Spieler David Bohn nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Nur eine Zeigerumdrehung später erhöhte Zivaljevic, erneut nach einem Sololauf, auf 3:1.

VfR Murrhardt: Glassl – Schmölzer (82. Randisi), Hirschmann (46. Briegel), Weller, Unseld – Bohn, Voag – Krawtschuk (57. Geuder), Tsakiridis – Bischoff (65. Michailidis), Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Nach der Niederlage bei der TSG II erwartet der Neuling aus Oberbrüden den VfR Murrhardt, der am letzten Wochenende dem Spitzenreiter aus Remshalden ein 1:1 abknöpfte. „Die Niederlage war verdient. Wir erwischten einen total gebrauchten Tag“, ärgert sich Stefan Schaffroth. Der TSV-Fußballchef appelliert an seine Mannschaft, „wieder das auf den Platz zu bringen, was uns die Wochen zuvor so stark gemacht hat“. Für Schaffroth steht allerdings fest: „Gelingt uns das nicht, wird es gegen einen guten Gegner wie Murrhardt sehr schwer für uns.“ Ausfallen werden bei den Gastgebern die verletzten Marco Bargel und Jens Spahmann sowie die privat verhinderten Felix und Fabio Sälzle sowie Valentin Janetzko. Bei den Murrhardtern muss Marcel Klink (Knorpelschaden) aussetzen. „Auf die Leistungen gegen Nellmersbach und Remshalden mit vier Punkten aus diesen beiden Spielen können wir aufbauen“, sagt VfR-Coach Isaak Avramidis. Er schiebt nach: „Wir möchten unsere eine kleine Serie fortsetzen und in Oberbrüden punkten. Allerdings darf der Gegner nicht unterschätzt werden.“

10.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   2    9     2   5
SV Spiegelberg VfR Murrhardt   SV Spiegelberg VfR Murrhardt 2

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Zur Pause war die Partie noch ausgeglichen. Die frühe Führung der Gastgeber durch Philipp Kühner (3.) glich der VfR-Spieler Stefano Trefz nach einer halben Stunde aus. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel brachte Sebastiano Di Benedetto die Gäste in Führung. Nach 70 Minuten erzielte Mike Käpplinger das 2:2. Danach ging bei den Hausherren offenbar die Luft aus. Michel Disch (72.), Trefz (82.) und Niclas Müller (88.) schossen für Murrhardt noch einen deutlichen 5:2-Sieg heraus.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Spiegelberg kassierte gegen die bis dahin sieglos gebliebenen Rietenauer eine 1:2-Heimniederlage ein und verharrt mit vier Punkten auf dem drittletzten Platz. Zu Hause zog auch Murrhardt II den Kürzeren, mit dem 2:4 gegen den Titelanwärter aus Kleinaspach verlor der VfR wohl endgültig den Kontakt zum Spitzentrio. „Wir schaffen es momentan einfach nicht, gegen die vorderen Mannschaften unsere Fehler abzustellen“, klagt der VfR-Sprecher Marco Hess: „Aus Spiegelberg wollen wir aber auf jeden Fall etwas Zählbares mitnehmen.“

Sonntag, 29.Oktober 2017

10.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2017/2018

1.Mannschaft

   1     1
VfR Murrhardt SV Remshalden

SPIELBERICHT - 1.Mannschaft: Die Murrhardter boten dem Spitzenreiter Paroli und haben sich den Punkt mehr als verdient. Allerdings entfachten die Gäste im ersten Durchgang mehr Druck. Erst recht nachdem Okan Tüysüz die Gastgeber nach Vorarbeit von Benjamin Bischoff schon nach acht Minuten in Führung gebracht hatte. Nach 20 Minuten hatten die Bemühungen der Gäste Erfolg. Lionello Zaino war zum 1:1 erfolgreich. Nach dem Wechsel hatte der VfR mehr vom Spiel. Eine Riesenchance vergab Bischoff freistehend vor dem SVR-Tor.

VfR Murrhardt: Glassl – Hirschmann (60. Bohn), Tsakiridis, Weller, Schmölzer (55. Briegel) – Tüysüz (55. Voag), Unseld – Krawtschuk (78. Randisi), Bischoff – Michailidis, Zivaljevic

VORBERICHT - 1.Mannschaft: Der VfR Murrhardt überraschte mit einem 3:1 beim Angstgegner in Nellmersbach und liegt mit jetzt elf Zählern auf Platz zehn. Nun geht es gegen den Spitzenreiter und Trainer Isaak Avramidis verspricht: „Wir wollen den Tabellenführer ärgern.“ Dass das allerdings nicht einfach wird, weiß der VfR-Coach und macht klar: „Dafür müssen meine Jungs an ihre Grenzen gehen.“ Ein Lob hat Avramidis für Remshaldens Trainer Matthias Veigele übrig: „Er leistet seit Jahren gute Arbeit und hat eine gutes Team zusammengestellt, welches bis zum Schluss um die Meisterschaft spielt.“ Das Remshalden aber nicht unverwundbar ist, zeigte zuletzt die TSG Backnang II, die große Gegenwehr leistete, ehe es am Ende doch ein klares 3:0 gab.

9.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2017/2018

RESERVE   2.MANNSCHAFT
   4    3     2    4
VfR Murrhardt SpVgg Kleinaspach   VfR Murrhardt 2 SpVgg Kleinaspach

SPIELBERICHT - 2.Mannschaft: Zur Pause führte der Favorit nach Treffern von Al Rubaye Abdulrazzaq (36.) und Thilo Hesser (42.) mit 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von Niclas Müller (63.) wurde es noch einmal spannend. Ein Eigentor von Daniel Wieland bescherte den Gästen in der 85. Minute das 3:1. Vier Minuten später traf Wieland ins richtige Gehäuse und sorgte fürs 2:3. In der Schlussminute machte Patrick Ebinger mit dem vierten Gästetreffer den Sieg perfekt.

VORBERICHT - 2.Mannschaft: Der VfRII gewann das Derby in Fornsbach knapp mit 2:1. „Kämpferisch war die Leistung okay, spielerisch ließ der Rasenplatz leider nicht viel zu“, erklärt Marco Hess. Murrhardts Sprecher erwartet am Sonntag ein ganz anderes Spiel. „Es kommt der Aufstiegsfavorit, gegen den man nicht viele Fehler machen sollte, um was Zählbares holen zu können.“ Fehlen wird René Kasubke (Urlaub). Kleinaspach feierte ebenfalls einen Derbysieg, der aber in Rietenau mit 9:0 sehr deutlich ausfiel. Dennoch waren neun Treffer nach Ansicht von Ralf Klimpke viel zu wenig. „Es gibt eigentlich nichts zu Meckern, außer einer besseren Chancenverwertung. Denn das Torverhältnis kann am Ende noch entscheidend sein.“ Der Aspacher geht davon aus, dass es in Murrhardt nicht so einfach wird. „Der Gegner ist spielstark und wird auf Augenhöhe agieren. Unser Ziel sind aber ganz klar drei Punkte.“

Hier geht es zu den älteren Meldungen