VfR - A K T U E L L

Sonntag, 20.Oktober 2019

11.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2019/2020

1.Mannschaft

    -    -
TSV Sulzbach-Laufen VfR Murrhardt

Spielbeginn 15:00 Uhr

11.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2019/2020

2.Mannschaft

   -    -
TSV Sulzbach-Laufen II SG VfR Murrhardt II /Kirchenkirnberg

Spielbeginn 12:45 Uhr

7.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2019/2020
    -    -

VfR Murrhardt

FC Kirchhausen

Spielbeginn 11:00 Uhr

Samstag, 19.Oktober 2019

Ü32 Bezirkspokal - Senioren

- -
VfR Murrhardt TSV Schlechtbach

Spielbeginn 18:00 Uhr

Mittwoch, 16.Oktober 2019

Achtelfinale Bezirkspokal - 1.Mannschaft

4 6
TB Beinstein VfR Murrhardt

nach 11mSchiessen

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: Der VfR Murrhardt tat sich hingegen etwas schwerer, ehe sich der Bezirksligist mit 6:5 nach Elfmeterschießen beim TB Beinstein aus der Kreisliga B1 durchgesetzt hatte. Nach 90 Minuten stand es 2:2. Beide Murrhardter Treffer erzielte dabei Niclas Müller. Zudem parierte VfR-Keeper Egzon Krasniqi nach fünf Minuten einen Foulelfmeter. Nach der Verlängerung, in der erneut der Murrhardter Müller erfolgreich war, hieß es 3:3. Im anschließenden Elfmeterschießen machten dann Okan Tüysüz, Egzon Krasniqi und Luca Weller den 6:5-Erfolg der Murrhardter Fußballer perfekt.

Sonntag, 13.Oktober 2019

10.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2019/2020

1.Mannschaft

   0      5
VfR Murrhardt SV Unterweissach

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: Die Weissacher spielten von Beginn an groß auf und hätten durchaus noch höher gewinnen können. In der 27. Minute leistete Tim Kaltenthaler glänzende Vorarbeit für Andreas Grimmer, der aus der Distanz zur 1:0-Führung für den SVU einnetzen konnte. Eine Minute vor dem Pausenpfiff verwertete Sven Wahl eine Vorlage von Mike Böhret zum 2:0. Nach einer Stunde war erneut Kaltenthaler der Vorbereiter und wieder Böhret vollendete zum 3:0. Von Murrhardt kam so gut wie gar nichts. In der Schlussphase schlugen die Gäste noch zweimal zu. Der eingewechselte Moritz Erhardt (85.) und Wahl (90.) schossen noch einen deutlichen 5:0-Gästesieg heraus, der auch in dieser Höhe verdient war.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Piscopo, Schmölzer, Hirschmann, Briegel (50. Di Benedetto) – Klink, Polat – Randisi, Müller, Heeb – Weller

VORBERICHT 1.Mannschaft: Murrhardt kassierte in Hößlinswart eine 0:5-Niederlage und belegt mit sieben Punkten den elften Rang. „Bei uns ging nichts. Der Gegner war an dem Tag einfach besser“, sagt Murrhardts sportlicher Leiter Patrick Reisshauer. Er richtet seinen Blick auf die kommende Partie: „Wir haben das vergangene Spiel abgehakt und wollen an unsere letzten Heimspielsiege anknüpfen. Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe.“ Evangelos Tsakiridis, Benjamin Bischoff und Patrick Voag sind verletzt. Nachwuchsspieler Marc Ellinger stößt zum Team dazu. Mit dem 7:0-Kantersieg gegen den Großen Alexander machte Unterweissach einen Sprung vom achten auf den fünften Rang. „Es kommt nicht oft vor, aber an dem Spiel gegen den Großen Alexander habe ich nichts zu meckern. Die Mannschaft hat das alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, lobt Giuseppe Iorfida. Für den SVU-Trainer geht es nun um die Konstanz bei seinem Team. „Beständigkeit, trotz immer wieder wechselnder Formation, das ist das Stichwort. In Murrhardt muss es das Ziel sein, auf dem Kunstrasen unser Spiel aufzuziehen.“ Die verletzten Denis Krug, Michael Wendel und Dennis Schwarz fallen aus. Ferner fehlt Eric Mulansky aus privaten Gründen. Luca Kinzel ist nicht spielberechtigt.

10.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2019/2020

2.Mannschaft

   2    4
SG VfR Murrhardt II /Kirchenkirnberg SV Unterweissach II

SPIELBERICHT 2.Mannschaft: Die zweite Mannschaft des SV Unterweissach feierte ihren zweiten Sieg in Folge. Leon Witte schoss die Gäste mit zwei Toren zum richtigen Zeitpunkt mit 2:0 in Führung. Der SVU-Angreifer traf Sekunden vor dem Pausenpfiff und bereits zwei Minuten nach dem Seitenwechsel. Robin Wörner (58.) und Kevin Quell (68.) bauten den Vorsprung des SVU danach auf 4:0 aus. In der Schlussphase betrieben Maximilian Welz (70.) und Justin Moldenhauer (89.) mit ihren Toren etwas Ergebniskosmetik für die Spielgemeinschaft.

VORBERICHT 2.Mannschaft: Während die Spielgemeinschaft beim Spitzenreiter in Gaildorf verlor und mit vier Zählern auf dem 13. Rang zu finden ist, hatte Unterweissach II mit einem 5:0 gegen Rietenau ein Erfolgserlebnis. „Dieser Sieg war wichtig und auch verdient“, atmet Tobias Hirzel auf. Der SVU-Sprecher richtet den Blick auf den nächsten Gegner. Die verletzten Kai Kosztovics und Silas Oppl sowie der privat verhinderte Leon Witte fallen aus. „Gaildorf war zu stark“, gibt Marcel John zu. Die kämpferische Einstellung seiner Mannschaft habe aber gepasst. Für den VfR-Sprecher waren die bisherigen Ergebnisse des SVU „nicht überzeugend“, weshalb er am Sonntag mit drei Punkten rechnet. Nicht mitspielen können der verletzte Georgios Tsakiridis sowie die privat verhinderten Axel Endress, Lukas Deuschle und Stefano Trefz.

6.Spieltag -Damen Regionenliga 1- Saison 2019/2020
    5    0

SG Schorndorf

VfR Murrhardt

VORBERICHT Damenmannschaft: Die Fußballfrauen des VfR Murrhardt stehen in der Regionenliga vor einem Duell bei der SG Schorndorf. Am Sonntag um 15 Uhr bekommt es das Team um Coach Manuel Holder mit dem Tabellenvierten zu tun. Im Remstal hoffen die Murrtalerinnen auf den zweiten Erfolg. Zuletzt gab es zwei sieglose Spiele, als Favorit gelten allerdings die Gastgeberinnen.

Sonntag, 6.Oktober 2019

9.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2019/2020

1.Mannschaft

    5    0
KTSV Hösslinswart VfR Murrhardt

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: Das Murrhardter Schicksal nahm schon in der ersten Minute seinen Lauf. Christos Athanassiadis sorgte für die Führung der Gastgeber. Davon hatten sich die Gäste kaum erholt, schon schlugen die Hausherren erneut zu. Nach 24 Minuten erhöhte Kujtim Sylaj auf 2:0. Wer aufseiten der Gäste im zweiten Abschnitt auf Besserung gehofft hatte, wurde in der 57. Minute auf den Boden der Tatsachen geholt, denn Faton Sylaj erhöhte auf 3:0. Faton Sylaj, den die VfR-Abwehr einfach nicht an die Kette legen konnte, sorgte mit zwei weiteren Treffern (72. und 80.) für das 5:0 der überlegenen Platzherren.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Schmölzer, Hirschmann (65. Heeb), Randisi, Briegel – Geuder, Klink – Weller, Piscopo, Tüysüz (61. Di Benedetto) – Müller

9.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2019/2020

2.Mannschaft

   7    2
TAHV Gaildorf SG VfR Murrhardt II /Kirchenkirnberg

SPIELBERICHT 2.Mannschaft: Der Tabellenführer legte mit den Toren von Serkan Uygun (19./42.) und Aytac Uysal (43.) eine 3:0-Pausenführung vor. Schon eine Minute nach dem Wechsel verwandelte Marcel John einen Foulelfmeter zum 1:3. Nur drei Zeigerumdrehungen später stellte Uygun den alten Abstand wieder her. In der 57. Minute erzielte Christoph Kübler den zweiten Gästetreffer. Danach waren aber nur noch die Hausherren erfolgreich. Uygun (62./70.) und Vedat Aydin (90.) sorgten noch für einen 7:2-Kantersieg.

Donnerstag, 3.Oktober 2019

8.Spieltag -Bezirksliga- Saison 2019/2020

1.Mannschaft

   3     1
VfR Murrhardt SC Korb

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: „Am Ende war es ein verdienter Sieg“, zeigte sich Patrick Reisshauer nach dem Schlusspfiff recht zufrieden. Der Murrhardter Fußballchef berichtet von einer ausgeglichenen Partie, die von viel Kampf und Hektik geprägt war. Bereits nach acht Minuten wurde VfR-Spieler Niclas Müller im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marcel Klink sicher zur 1:0-Führung. Nach 22 Minuten erzielte Andreas Volmer den Ausgleich. Nur drei Zeigerumdrehungen später hatten die Gastgeber aber erneut Grund zum Jubeln, denn Müller sorgte für die 2:1-Pausenführung. In einer weitgehend zerfahrenen zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Mit dem 3:1 durch Müllers zweiten Streich in der 81. Minute war die Entscheidung zu Gunsten des VfR Murrhardt gefallen.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Hirschmann, Randisi, Piscopo, Schmölzer – Weller, Müller (90. Moldenhauer), Klink – Briegel, Tüysüz (83. Di Benedetto) – Geuder (60. Heeb)

VORBERICHT 1.Mannschaft: Der VfR Murrhardt musste sich bei der SG Schorndorf mit 1:2 knapp geschlagen geben, bot dort aber eine gute Partie. „Es wäre durchaus mehr für uns drin gewesen“, sagt Patrick Reisshauer unmittelbar nach der Begegnung. Die Leistung der Mannschaft habe gestimmt. Der VfR-Abteilungsleiter hofft jetzt im Heimspiel gegen die Gäste aus dem Remstal auf den zweiten Saisondreier seiner Elf. „Wenn wir an die Leistung vom Schorndorf Spiel anknüpfen bin ich zuversichtlich, dass wir die Punkte in Murrhardt behalten können.“ Mit vier Zählern belegen die Murrhardter derzeit nur den vorletzten Rang. Der SC Korb kassierte zu Hause gegen den Großen Alexander Backnang mit 2:4 eine unerwartete Niederlage und musste den dritten Tabellenplatz räumen. Mit zehn Punkten liegen die Gäste jedoch immer noch auf einem guten vierten Rang, weshalb die Favoritenrolle wohl klar der Gästemannschaft zuzuschreiben sein wird.

8.Spieltag -Kreisliga B2- Saison 2019/2020

2.Mannschaft

   5    0
SG VfR Murrhardt II /Kirchenkirnberg SK Fichtenberg

SPIELBERICHT 1.Mannschaft: Im fünften Saisonspiel hat es endlich mit dem ersten Sieg für die SG Murrhardt/Kirchenkirnberg geklappt. Gegen den Nachbarn aus Fichtenberg führten die Hausherren bereits zur Pause mit den Treffern von Justin Moldenhauer (22.) und Stefano Trefz (26.) mit 2:0. Nach dem Wechsel drückte sich die Überlegenheit der Gastgeber in weiteren Toren aus. Renè Kasubke (66., 71.) legte mit zwei Treffern nach und in der zweiten Minute der Nachspielzeit sorgte Christoph Kübler für den 5:0-Endstand.

VORBERICHT 2.Mannschaft: Erster Punktgewinn für die Spielgemeinschaft der zweiten Mannschaft des VfR Murrhardt mit der Spvgg Kirchenkirnberg in dieser Saison. Ausgerechnet bei Titelanwärter Unterrot gab es ein 1:1. „Mit etwas Glück hätten wir auch drei Punkte mitnehmen können“, freut sich Marcel John. Der SG-Sprecher möchte nun mehr und gegen Fichtenberg den ersten Saisonsieg feiern. Ausfallen werden bei den Gastgebern Manuel Müller Lukas Deuschle. Fichtenberg fertigte Rietenau mit 7:3 ab, doch der sportliche Leiter Daniel Lutz ist nicht grenzenlos zufrieden: „Wir sind, was die Ergebnisse als auch die Leistungen anbelangt, noch zu unkonstant“, urteilt der sportliche Leiter. Den nächsten Gegner möchte Lutz keinesfalls unterschätzen: „Das haben sie letztes Wochenende in Unterrot gezeigt.“

Hier geht es zu den älteren Meldungen